doller Jakob ~ rheinischer Möhren-Kartoffel-Bohnen-Eintopf mit Mettenden

24.03.2016
Dieses Rezept gehört mit zu den ersten auf meinem Foodblog und heute endlich bekommt es endlich mal ordentliche Bilder.
Woher der Name genau kommt, kann ich leider nicht sagen. Doll bedeutet im niederrheinischen Platt verrückt, aber so verrückt ist das Rezept dann doch wieder nicht. Einfach in den Zutaten, einfach in der Zubereitung und das Ergebnis ist: ein Riesenpott voll leckerem Eintopf. Ich mag Eintopf gern so richtig 'rundgekocht', wie meine Mutter immer sagte, damit der Löffel fast von allein drin steht.

doller Jakob ~ rheinischer Möhren-Kartoffel-Bohnen-Eintopf mit Mettenden

Zutaten
  • 1,5 l Wasser
  • 1 Stange Lauch, der Länge nach halbiert in 0,5 cm breiten Halbringen
  • 4 Mettenden, der Länge nach aufgeschnitten
  • 2 EL Gemüsebrühpulver
Alle Zutaten in einen großen Topf geben und zum Kochen bringen. Hitze reduzieren und zugedeckt 20 Minuten köcheln lassen. 

doller Jakob ~ rheinischer Möhren-Kartoffel-Bohnen-Eintopf mit Mettenden
  • 700 g Möhren, in kleinen Würfeln
  • 700 g festkochende Kartoffeln, in kleinen Würfeln
  • 1 große Dose/ Glas kleine, weiße Bohnenkerne (ca. 480 g Einwaage), abgespült und abgetropft
  • 1 Bund krause Petersilie, fein gehackt
Möhren und Kartoffeln in den Topf zugeben und ca. 20 Minuten weichkochen. Mettenden herausfischen und schräg in 0,5 cm breite Stücke schneiden. Eintopf mit einem Pürierstab bis zur gewünschten Konsistenz pürieren, ich mag es gern schön rund, bis fast keine Stücke mehr zu sehen sind. Bohnen, Petersilie und Mettenden zugeben. Wenn der Eintopf sofort gegessen werden soll, nochmal langsam erwärmen.

doller Jakob ~ rheinischer Möhren-Kartoffel-Bohnen-Eintopf mit Mettenden

Der Eintopf schmeckt sofort, aber am nächsten Tag aufgewärmt nochmal so gut. Reste lassen sich auch prima einfrieren. 

doller Jakob ~ rheinischer Möhren-Kartoffel-Bohnen-Eintopf mit Mettenden