Rhabarberkuchen mit Baiser

15.04.2012
Zutaten für den Teig
  • 200 g Mehl
  • 65 g Zucker
  • 65 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 Pck. Vanillezucker
Zutaten für den Belag
  • 750 g Rhabarber, geputzt gewogen
  • 150 g Zucker
  • 2 Pck. Vanille-Puddingpulver
Zutaten für den Baiser
  • 3 Eiweiß
  • 150 g Puderzucker
Den Rhabarber der Länge nach halbieren und in kleine Würfel scheiden  Mit 150 g Zucker mischen und stehen lassen bis er Saft zieht (dauert mindestens 20 Minuten).
In der Zwischenzeit die Zutaten für den Teig zu Streuseln verkneten. Backpapier auf dem Boden einer 26 cm Springform einklemmen, die Streusel einfüllen und festdrücken, dabei inen Rand hochziehen. Mit einer Gabel mehrfach einstechen und kaltstellen.

Rhabarber auf einem Sieb abgießen, Saft auffangen und mit Wasser auf 500 ml ergänzen. Flüssigkeit mit dem Puddingpulver aufkochen, den Rhabarber unterrühren und auf dem Teig verteilen. Bei 200°C 35 Minuten backen.
Eiweiß und Puderzucker zu einem steifen Schnee schlagen, auf dem Rhabarber verteilen, mit einem Eßlöffel Wellen reindrücken und weitere 10-12 Minuten backen, bis der Baiser leicht bräunt. In der Form auskühlen lassen.
Wer keinen Baiser mag, backt den Kuchen einfach ohne und bestreicht ihn nach dem Auskühlen mit geschlagener Sahne.

Die Kommentarfunktion ist aus Schutz vor Spam und Beleidigungen deaktiviert.

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.