Milchmädchencreme

09.07.2012
... ohje, ohje... was für ein Süchtigmacher ! Allerdings wirklich nur was für Süßliebhaber in homöopathischer Dosis, am Besten serviert mit etwas Fruchtigem wie Erdbeeren oder einem Himbeersößchen. Die Zutaten und die Zubereitung klingen zugegebenermaßen leicht abenteuerlich, aber es gelingt wirklich ganz einfach...

Zutaten

Familienprotion für ein Dutzend Tatzenschlecker

  • 2 Dosen Milchmädchen oder andere gezuckerte Kondensmilch
  • 1 Dose Bärenmarke "Leichte 4"
  • 3 Becher Sahne
  • Saft von 4 Zitronen
  • 1,5 Pakete zerbröselte Butterkekse
Dosenmilch und Sahne in eine Schüssel mit Spritzschutzdeckel geben und mit den Rührbesen des Handmixers auf höchster Stufe verquirlen. Den Zitronensaft langsam zugeben, dabei weiterrühren bis die Masse die Konsistenz von frisch gekochtem Pudding erreicht.
Die Keksstückchen mit einem Löffel unterheben. Schüssel abdeckeln und mindestens sechs Stunden kühlstellen, gern auch über Nacht. Die Keksbrösel quellen leicht auf und die Creme wird dadurch noch fester. In Gläsern oder Schüsselchen anrichten, nach Belieben mit Früchten oder Fruchtsoße.

Wir haben natürlich ein ganzes Rezept ausprobiert, allerdings gibt das schon eine Riesenschüssel.
Natürlich könnt Ihr es halbieren oder wie wir, einfrieren, dann schmeckt´s nochmal so gut.