Nektarinentarte mit Mandelcreme

19.08.2012

 

Zutaten
  • 1 Paket Blätterteig aus der Frischetheke (26 cm rund)
  • 3 reife Nektarinen, geachtelt
  • 120 g gemahlene Mandeln
  • 120 weiche Butter
  • 120 g Puderzucker
  • 3 Eier, Größe M

Den Backofen auf 220°C Unter-und Oberhitze vorheizen.
Das Backpapier unter dem Blätterteig auf Größe des Teiges abschneiden und eine Tarteform legen, mit einer Gabel mehrfach einstechen. Ein weiteres Stück Backpapier auf die Innengröße der Tarteform kreisrund zuschneiden, auf den Blätterteig legen und mit Bohnen oder Reis beschwert 10 Minuten auf der untersten Schiene blindbacken. Das Backpapier mit den Bohnen entfernen, den Boden nochmals mit einer Gabel mehrfach einstechen. Die Form für weitere 5 Minuten in den Ofen stellen, bis der Rand leicht gebräunt ist. Herausnehmen und den Backofen auf 190°C zurückstellen.
Für die Mandelcreme die gemahlenen Mandeln, Butter, Eier und den Puderzucker zu einer homogenen Masse mit einem Handmixer verrühren. Die Mandelcreme auf den Blätterteigboden gießen und darauf die Nektarinenspalten verteilen.
35 Minuten auf der mittleren Schiene backen, bis die Mandelcreme aufgegangen und gebräunt ist.
Aus dem Ofen nehmen, nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestäuben.
Die Tarte schmeckt auch herrlich mit halbierten Aprikosen oder Zwetschgen, diese dann mit der Schnittfläche nach oben in die Mandelcreme legen. Oder Äpfel, Birnen... oder gemischte Beeren... und wer keinen Blätterteig mag, der probiert es mal mit einem Mürbeteig aus. Ebenso kann man die Mandeln durch Nüsse austauschen. Ihr seht, ein schnelles Rezept, daß sich vielseitig abwandeln läßt. Wir haben ihn noch leicht lauwarm gegessen, einfach nur lecker !

Die Kommentarfunktion ist aus Schutz vor Spam und Beleidigungen deaktiviert.

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.