Vanilla Cookie Crunch-Eis

18.02.2013
Die erste Eissorte gerührt von unserer KA, herrlich cremig & crunchig. Die Eisproduktion besteht aus drei Schritten: Eismasse herstellen - im icemaker gefrieren lassen - im Froster reifen lassen. Ich empfehle, wie immer beim Einsatz von Sahne, unbedingt Bio-Sahne zu verwenden, da diese keinen Stabilisator enthält und herrlichen Rahm bildet, der das Eis so richtig cremig macht. Bei unserem ersten Versuch habe ich mich für ein Rezept entschieden, bei dem die Masse nicht gekocht wird, daher ist es oberstes Gebot, daß die Eier superfrisch sind.


Zutaten
  • 2 Eier, Gr.M
  • 100 g Zucker
  • Mark einer halben Vanilleschote
  • 300 g Bio-Sahne
  • 150 ml Milch, mind. 3,5 %
  • eine Handvoll Cookies nach Wahl, z.B. Chocolate Cookies

Die Eier zwei Minuten in der Küchenmaschine auf höchster Stufe aufschlagen, dann nach und nach den Zucker und das Vanillemark zufügen. Weiter aufschlagen, bis die Masse luftig und hell ist und sich der Zucker vollständig gelöst hat, dieses dauert ein paar Minuten. Milch und Sahne langsam auf langsamster Stufe hineinlaufen lassen, luftiger wird es, wenn man die Sahne vorher ebenfalls aufschlägt. Wenn alles gut vermischt ist, die Masse in einer Eismaschine gefrieren lassen, bis die Konsistenz von Softeis erreicht ist. Der KA icemaker benötigt dazu ca. 25 Minuten.
Die Cookies in einem Gefrierbeutel kleinbröseln und in der letzten Minute unterrühren.
Eismasse in eine luftdicht verschließbare Gefrierbox füllen und vier Stunden im Froster reifen lassen.
Anstelle der Cookies können natürlich auch andere Leckereien wie z.B. zerkleinerte Schokoriegel untergerührt werden. Läßt man die Vanille weg, hat man das Rezept für ein sahniges Grundeis.

Der icemaker war eine gute Anschaffung, er funktioniert hervorragend und läßt sich ganz leicht reinigen. Einzig die Vorfrierphase von 15 Stunden stört ein bißchen, aber wenn man ihn immer im Froster aufbewahrt, läßt sich auch spontan ein Eis zaubern. Ich würde sagen, der Sommer kann kommen... obwohl, Eis geht ja eigentlich immer, oder?

Die Kommentarfunktion ist aus Schutz vor Spam und Beleidigungen deaktiviert.

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.