cremige Champignonsuppe nach Jamie Oliver

15.05.2013
...und das ganz ohne Sahne! 
Seitdem ein unrasierter, unfrisierter, junger britischer Koch zum ersten Mal im deutschen Fernsehen auftrat und wie wild Kürbisspalten mit Kräutern und Öl marinierte, um sie dann im Backofen zu schmoren, bin ich Fan von ihm. 
Na, wißt Ihr, wen ich meine? Genau... Jamie Oliver. 
Seine Champignoncremesuppe kommt ganz ohne Sahne aus, das Geheimnis ist Basmatireis, der nach der Garzeit einfach mitpürrieriert wird. Ein schnelles Abendessen, und oberlecker noch dazu.


Zutaten 
  • 2 Zwiebeln, in feinen Würfeln
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 2 EL Olivenöl
  • 300 g braune Champignons, in Scheiben geschnitten
  • 100 g Basmatireis
  • 1 l Gemüsebrühe
  • Salz & Pfeffer
Zwiebeln und Knoblauch in Öl anschwitzen, dann die Champignons zufügen und kurz mitdünsten. Basmatireis und Gemüsebrühe zufügen und köcheln lassen, bis der Reis weich ist. Alles mit einem Zauberstab pürrieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Wir hatten einen grünen Salat dabei, etwas Röstbrot mit Kräuterbutter und einen Klecks Naturjoghurt in der Suppe... mmmmhhh!

Die Kommentarfunktion ist aus Schutz vor Spam und Beleidigungen deaktiviert.

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.