Übernacht-Brötchen ~ Schweizer Bürli

22.05.2013
Diese Brötchen sind mit etwas Wartezeit, aber ohne viel Aufwand ganz einfach gemacht. Denn während die Hefe im Kühlschrank für action sorgt und den Teig aufgehen läßt, könnt Ihr Euch gemütlich ins Bettchen kuscheln.


Zutaten
  • 500 g Weizenmehl, Typ 405
  • 350 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Salz
  • 1 Tütchen Trockenhefe

Mit den angegebenen Zutaten einen Hefeteig herstellen. 
Ich habe dazu dem TM benutzt, erst die trockenen Zutaten 30 Sekunde St. 3 vermischt, Wasser hinzu und dann 2 Min.  Knetstufe. Teig zu einem Kloß formen und in einer Schüssel mit Deckel im Kühlschrank über Nacht parken. Die Schüssel sollte mindestens doppelt so groß wie der Kloß sein.
Am nächsten Tag den Teig mit etwas Mehl bestäuben. Den Backofen auf 220 Grad O/U vorheizen.
Aus dem Teig handtellergroße Stücke abstechen (sollten nicht mehr als 2 cm Dicke haben, evtl. etwas flachdrücken), auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und mit Wasser einpinseln. Nach Belieben mit Mohn oder Sesam bestreuen. Ca. 20-25 Minuten backen.


Mit Mehl Typ 550 werden sie etwas rustikaler. Natürlich kann man auch kleinere Stücke abstechen und kleine Partybrötchen backen.
 
Happy baking wünscht Frau Wido

1 Kommentar:

  1. Getestet und für sehr lecker befunden.
    Vielen Dank für das Rezept!

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen