Pflaumen-Blaubeer-Crumble

09.09.2013
Ich habe diesen Crumble mit Pluots - einer Kreuzung aus Pflaume und Aprikose - und Blaubeeren zubereitet, er funktioniert aber auch mit Äpfeln, Beerenobst, Zwetschgen oder was Euch in die Backquere kommt. Das Wichtigste sind doch eh die buttrig-knusprigen Streusel, oder? ;o)


Zutaten
  • 500-600 g Obst (in meinem Fall 400 g Pluots und 100 g Blaubeeren)
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 EL brauner Zucker
  • 100 g kalte Butter + etwas für die Form
  • 150 g Mehl
  • 100 g Zucker
Das Obst evtl. entkernen und kleinschneiden. Zimt und Zucker mischen. Eine Auflaufform von ca. 26 cm Durchmesser buttern, das Obst hineingeben und mit dem Zimtzucker bestreuen.

Butter fein raspeln, das geht am Besten, wenn sie eiskalt ist. Mit dem Mehl sorgfältig vermischen, das geht mit den Händen oder einem Foodprozessor (TM St. 5, ca. 10 Sekunden). Zucker zufügen und gerade solange verkneten, bis sich Streusel bilden. Über das Obst streuen und Auflaufform eine halbe Stunde im Kühlschrank parken.




Den Crumble auf mittlerer Schiene bei 180°C im nicht vorgeheizten Backofen ca. 35-40 Minuten backen, bis die Streusel zu bräunen beginnen. Dazu schmeckt hervorragend Vanilleeis oder Sahne. Ich hatte noch einen Becher Creme fraiche und habe diesen mit einem Teelöffel Vanillezucker vermischt. Der Crumble schmeckt uns am Besten, wenn er ganz leicht abgekühlt ist.


Mahlzeit wünscht Frau Wido

noch nicht zurückgeplaudert, sei die/der Erste

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.