Weißkohl mit Hackfleisch in rahmiger Senf-Bechamel

10.12.2013
Winterzeit ist bei uns immer Kohlzeit, wie lieben alle Sorten in ganz vielen Variationen. Ich könnte nicht sagen, welches die liebste Kohlsorte ist, aber Weißkohl steht natürlich ganz oben, weil man nicht nur Salat aus ihm machen kann, sondern ihn auch sonst auf so viele Arten zubereiten kann. Heute gibt es mal ein Rezept für eine rahmige Variante.


Weißkohl mit Hackfleisch in rahmiger Senf-Bechamel

Zutaten
  • 1 kleiner Weißkohl, geputzt ca. 800 g
  • 500 g Gehacktes, halb und halb
  • 1 Gemüsezwiebel, in Würfeln
  • 2 EL Öl
Weißkohl in Stücke von ca. 2 x 2 cm schneiden und in Salzwasser 15 Minuten weichkochen.
In der Zwischenzeit das Öl in einem beschichteten Bräter oder einer großen Pfanne erhitzen, Gehacktes darin krümelig anbraten. Wenn es beginnt, Farbe zu bekommen, die Zwiebelwürfel hinzugeben und weiterbraten. Mit Salz & Pfeffer würzen. Weißkohl abgießen, zur Hack-Zwiebel-Mischung geben und mitschmoren.

Zutaten für die Bechamel
  • 125 g Butter
  • 50 g Mehl
  • 350 ml Gemüsebrühe
  • 350 ml Milch
  • ein Schuß Weißwein
  • 1 EL mittelscharfer Senf
  • 1 EL körniger Senf
  • ein spritzer Zitronensaft
  • frisch geriebene Muskatnuß
Butter in einem Topf erhitzen, wenn sie aufschäumt, das Mehl hinzufügen und mit einem Schneebesen unter ständigen Rühren kurz aufkochen lassen. Gemüsebrühe, Milch und Weißwein zufügen, dabei ständig weiterrühren, damit sich keine Klümpchen bilden. Mit Senf, Zitronensaft, Muskatnuß und evtl. Salz & Pfeffer abschmecken. Einige Minuten auf kleiner Hitze weiterköcheln lassen, damit sich der Mehlgeschmack verliert.

Die Bechamel zum Weißkohl geben, unterrühren und entweder sofort genießen oder durchziehen lassen (gern über Nacht zugedeckelt im Kühlschrank) und am nächsten Tag langsam erwärmen - das schmeckt nochmal so gut. Vor dem Servieren noch mit ein paar gehackten Kräutern bestreuen.

Dazu passen Salzkartoffeln, Kartoffelpüree oder Reis. Die Gehacktesmenge kann natürlich erhöht werden, ebenso kann eine andere Sorte genommen werden.

noch nicht zurückgeplaudert, sei die/der Erste

Kommentar veröffentlichen