Mairübchen-Salat mit Joghurt-Kresse-Dressing

22.05.2014
Mairübchen gehören für mich genau wie Spargel und Erdbeeren zur Frühlingsküche dazu und so habe ich mich sehr gefreut, drei schöne Exemplare in der Biokiste zu entdecken. Sie schmecken eigentlich schon einfach in dünne Scheiben mit etwas Pfeffer und Salz zum Butterbrot sehr gut, aber als Salat noch eine Spur besser. Ich liebe ihren milden Geschmack und den zarten Biß.


Zutaten
  • 3 Mairübchen
Mairübchen dünn schälen, in sehr feine Scheiben hobeln, mit einem Teelöffel Salz mischen und beiseitestellen. Eine halbe Stunde ziehenlassen, dann den entstanden Sud abgießen und die Mairübchen vorsichtig etwas ausdrücken.
Zutaten für das Dressing
    • 100 g Naturjoghurt
    • 2 EL Sahne
    • 2 EL Kresse oder Schnittlauchröllchen
    • 1 EL Honig
    • Saft und Abrieb von 1/4 - 1/2 Bio-Zitrone je nach Größe
    Alle Zutaten miteinander vermischen und dann über die Mairübchen geben. Miteinander vermischen und noch mit Salz und Pfeffer abschmecken. Der Salat muß nicht durchziehen und kann sofort schnabuliert werden.

    Kommentare:

    1. ja, die gehören dazu, wie auch Stielmus, der bald kommt!

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Den hatte ich letzte Woche auch schon in der Biokiste ;o)

        Löschen
    2. Das hört sich ja so richtig lecker an!
      Werde ich demnächst auch mal ausprobieren.
      Danke für das Rezept!
      LG, Gudrun

      AntwortenLöschen

    Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.