Spargel-Flammkuchen mit Mettflöckchen

07.05.2014
Grüner Spargel + Parmesan + Mett + Flammkuchenteig = ein Blech voller Glückseeligkeit! Auf lecker.de entdeckt und etwas modifiziert mußte ich das Rezept heute gleich ausprobieren und es wurde für sehr lecker befunden.


Zutaten
  • 300 g grüner Spargel
  • 1 EL Öl
  • 200 g gewürztes Mett, z.B. Schweinemett (Thüringer Mett)
  • 1 Zwiebel, in feinen Würfeln
  • 50 g Parmesan, gerieben
  • 200 g Crème fraîche oder ersatzweise Schmand
  • 1 Knoblauchzehe, gepreßt
  • 1 EL Kräuter, feingehackt
  • 1 Paket Flammkuchenteig aus dem Kühlregal
Vom Spargel die holzigen Enden abbrechen, evtl. das untere Stück noch schälen. Dann schräg in dünne, ca. 4 cm lange Scheiben schneiden. In kochendem Salzwasser 2 Minuten blanchieren und kalt abspülen.
Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, das Mett und Zwiebel zufügen und anbraten, bis das Mett gerade eben Farbe bekommt; dabei mit einer Gabel zerkrümeln. Etwas abkühlen lassen und in der Zwischenzeit Crème fraîche, Kräuter und Knoblauch verrühren.
Den Flammkuchenteig aus der Packung befreien und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit Crème fraîche gleichmäßig bis zum Rand bestreichen. Mit den Mettflöckchen bestreuen, dann mit dem Spargel belegen. 1 EL Parmesan beiseite stellen, den Rest über den Flammkuchen streuen.


Backofen auf 220°C U/O vorheizen und den Flammkuchen auf mittlerer Schiene ca. 18 Minuten goldbraun backen. Mit dem restlichen Parmesan bestreuen und servieren.



Mahlzeit wünscht Frau Wido

1 Kommentar:

  1. Das klingt sehr gut: vor allem das mit Mett. Als gebürtiger Westfale vermisse ich so etwas am Bodensee.
    LG Toettchen

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.