Übernacht-Tomatenbrot ~ Baguette mit getrockneten Tomaten

01.06.2014
Hefeteige, die über Nacht im Kühlschrank gehen, finde ich klasse. Besonders, wenn man am kommenden Tag noch genug andere Dinge vorzubereiten hat, sind sie problemlos und müssen nur noch abgebacken werden. Dieses Rezept schmeckt durch die Tomaten schön fruchtig und das Brot läßt sich auch nochmal prima aufbacken - wenn denn überhaupt etwas übrig bleibt.

Übernacht-Tomatenbrot ~ Baguette mit getrockneten Tomaten in der Übernachtmethode

Zutaten
  • 600 + 100 g Weizenmehl, Typ 550
  • 500 ml Wasser
  • 1/2 Würfel Frischhefe
  • 1 EL Salz
  • 1 EL getrocknetes Basilikum
  • 1 EL getrockneter Oregano
  • 150 g getrocknete Tomaten in Öl, abgetropft gewogen
Hefe in Wasser auflösen. 600 g Mehl mit Salz, Oregano und Basilikum mischen und dann mit dem Wasser-Hefe-Gemisch schnell zu einem Teig verkneten. Ich habe dazu meine Kitchen Aid benutzt. Wer eine solche Küchenmaschine nicht hat, nimmt einen Mixer mit Knethaken.
Die Tomaten kleinschneiden, dann mit den 100 g Mehl mischen, bis sie gut ummantelt sind. Zum restlichen Teig geben und kurz untermischen, der Teig ist sehr feucht und weich. In eine mindestens doppelt so große Schüssel mit Deckel, die mit einem Eßlöffel Mehl ausgestäubt ist, geben. Zudeckeln und mindestens 12 Stunden im Kühlschrank parken.
Am nächsten Tag den Teig eine Stunde Zimmertemperatur annehmen lassen. Dann die Hälfte auf eine gut bemehlte Arbeitsfläche geben, nicht mehr kneten. Auch von oben mit reichlich Mehl bestäuben und dann zu einer ca. 30 cm langen Stange drehen. Diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und aus dem restlichen Teig eine zweite Stange formen.

Übernacht-Tomatenbrot ~ Baguette mit getrockneten Tomaten in der Übernachtmethode

Backofen auf 200°C U/O vorheizen und das Backblech auf mittlerer Schiene 40 Minuten backen. Brote auf einem Gitterrost auskühlen lassen.

Übernacht-Tomatenbrot ~ Baguette mit getrockneten Tomaten in der Übernachtmethode

Und so sieht es aufgeschnitten aus:

Übernacht-Tomatenbrot ~ Baguette mit getrockneten Tomaten in der Übernachtmethode

Kommentare:

  1. So eines habe ich gestern auf dem Markt gekauft - Na ja , fast so eines. Und Du machst das selber. Ich sollte auch mit dem Backen anfangen.
    Toettchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Gerd, das solltest Du unbedingt tun. Und so ein Teig über Nacht - der macht sich quasi von allein. Würde mich freuen, wenn ich Dich anstupsen darf... ;o)

      Liebe Grüße
      Tanni

      Löschen
  2. Das Brot sieht wirklich sehr gut aus! Wird ausprobiert! Danke!
    viele Grüße
    Berit

    AntwortenLöschen
  3. Mensch, toll wie deine Brote aussehen! Ich bin ganz begeistert!!!

    Viele Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo!

    Ich habe dein Übernacht-Tomatenbrot heute nachgebacken und ich kann nur sagen - es schmeckt verdammt lecker (vor allem lauwarm...)!!! So ein tolles Brot hab ich noch nie gebacken, es ist herrlich locker und leicht und außen herrlich knusprig - das muss ich ab jetzt immer in meinem TK haben, damit immer etwas davon da ist!

    Danke für dein köstliches und so einfaches Rezept, wir sind restlos begeistert! LG aus Österreich, Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Tanja ,

    ich habe letzte Woche deinen Blog entdeckt und werde morgen dieses Brot testen.Ich freue mich schon aufs Ergebnis und vielen Dank für deine tollen Rezepte!

    Gruß Katrin

    AntwortenLöschen
  6. huhu Tanja,
    ich hab das Brot nachgebacken und alle waren total begeistert! Ich habe den Teig aus Zeitmangel nicht über Nacht in den Kühlschrank getan sondern einfach 2 Stunden im lauwarmen Backofen gehen lassen und hab ingesamt circa 200 Gramm mehr Mehl verbraucht .Aber es ist dennoch super gelungen!
    Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    neulich habe ich dieses Rezept nachgebacken, allerdings statt Tomaten Oliven und ohne Kräuter. Herrlich, Super lecker!
    Auch die Gäste waren fasziniert :-)

    Kann man auch das Rezept ohne Hefe backen? Vielleicht mit Sauerteig? Hat jemand einen Tip?

    VG

    AntwortenLöschen
  8. Bestes Brot allerzeiten :) herzlichen Dank dafür... ich mach es mit Dinkel da ichbWeizenmehl nicht so gut vertrage....

    AntwortenLöschen
  9. Guten Morgen
    Da ich eine begeisterte Brotbäckerin bin, ( ich backe alles für uns ,ob Brot oder Brötchen )
    werde ich mir dieses Rezept nicht entgehen lassen.
    Danke

    AntwortenLöschen
  10. Hallo :)
    Ich hab dass Rezept auch mal ausprobiert. Es ist gerade im Ofen, bin sehr gespannt wie es wird. Riechen tut es jedenfalls schon seeeeehr lecker 😋

    AntwortenLöschen
  11. Ich hab es nachgelassen. Grandios

    Ich habe in der Küchenmaschine geknetet, dadurch ist es durch die Tomaten etwas durchgeführt. Sieht super aus.
    Klasse Teig, bin begeistert, danke fürs Rezept

    AntwortenLöschen