deftiger Bauerntopf

29.07.2014
Dieser Bauerntopf ist mir schon auf einigen Blogs entgegengekommen und da mir gestern nach einem deftigen Abendessen war, habe ich kurzerhand gutes Rinderhack besorgt und ihn nachgekocht. Das urspüngliche Rezept stammt vom Chefkoch, ich habe es jedoch für mich abgewandelt. Der Bauerntopf ist wirklich oberlecker und ich bin froh, daß für heute noch eine Portion übriggeblieben ist. Aufgewärmt schmeckt es doch immer nochmal so gut ;o).


Zutaten
  • 2 EL Rapsöl
  • 500 g Rinderhack
  • 2 Zwiebeln, in feinen Würfeln
  • 2 Knoblauchzehen, in feinen Würfeln
  • 1 Chilischote, in feinen Würfeln
  • 1 rote Paprika, in Streifen
  • 1 gelbe Paprika, in Streifen
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 kleine Dose stückige Tomaten
  • 400 g festkochende Kartoffeln, in groben Würfeln
  • 2 Möhren, in Scheiben oder Würfeln
  • Harissapaste
  • Crème fraîche zum Servieren
Rapsöl in einer großen beschichteten Pfanne oder einem Bräter mit Deckel erhitzen. Rinderhack darin unter Rühren krümelig anbraten. Sobald es zu Knistern beginnt und die Flüssigkeit verkocht ist, Paprika, Zwiebeln, Knoblauch und Chili hinzufügen und ebenfalls kurz mit anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Tomatenmark hinzugeben und unter Rühren weiterbraten. Dann die Tomaten angießen, Dose noch 1,5 Mal mit Wasser füllen und zufügen. Kartoffeln und Möhren unterrühren, Hitze reduzieren und alles 40 Minuten sanft köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren. Zum Schluß nach Belieben mit Harissa abschmecken, ich habe einen halben Teelöffel zugefügt. Bauertopf mit einem Klecks Crème fraîche servieren.


Guten Appetit wünscht Euch Tanni!

1 Kommentar:

  1. So, weg vom Backen (das kann ich doch nicht und darum kommentiere ich auch nie dazu). Diesen Bauerneintopf mag ich auch im Sommer. Der lässt mir das Wasser im Mund zusammenlaufen.

    AntwortenLöschen