Erdbeer-Tiramisù ~ tiramisù alle fragole

05.07.2014
Dieses köstliche Tiramisù habe ich für ein Sommerfest bei Freunden zubereitet, wo es bis auf den letzten Cremefitzel verputzt wurde. Es kommt genau wie mein Cantuccini-Pfirsich-Tiramisù ohne Ei aus, enthält aber Joghurt anstatt Quark und schmeckt herrlich frisch trotz der 'schweren' Mascarpone.
 
 
Zutaten
  • 1000 g Erdbeeren, geputzt
  • 60 g Puderzucker
  • optional 4 EL Limoncello oder einen anderen fruchtigen Likör
  • Saft einer Bio-Zitrone
Eine Hälfte der Erdbeeren grob zerkleinern und mit dem Saft der Zitrone, Puderzucker und Limoncelli in eine Schüssel geben und mit einem Pürrierstab zerkleinern. Die übrigen Erdbeeren in Scheiben schneiden.

Zutaten für die Creme
  • 500 g Mascarpone
  • 250 g Naturjoghurt, 3,5%
  • 100 g Puderzucker
  • optional 2 EL Limoncello oder anderen fruchtigen Likör
  • Abrieb einer Bio-Zitrone
  • 200 g Schlagsahne
  • Mark einer Vanilleschote
Mascarpone, Joghurt, Puderzucker, Vanillemark, Limoncello und Zitronenabrieb mit einem Rührgerät verrühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Mascarponemischung heben.

sonstige Zutaten
  • ca. 400 g Löffelbisquit 
  • 50 g weiße Schokolade, fein gerieben
Von dem Erdbeerpüree und von den Erdbeerscheiben etwas für die Dekoration zurückbehalten. Jetzt geht es ans Schichten, ich benutze eine flache Auflaufform. Es geht aber auch in einer anderen Glasschüssel, dann evevtuell mehr Schichten machen. Begonnen wird mit einer Lage Löffelbisquit, darauf Erdbeerpüree, etwas Creme, Erdbeerscheiben, noch etwas Creme, wieder Löffelbisquit usw., abgeschlossen wird mit einer Lage Creme. Zur Deko ein paar Erdbeerscheiben verteilen, etwas Erdbeerpüree darüber verteilen und mit der weißen Schokolade bestreuen.


Das Tiramisu mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.


Anstelle von Erdbeeren können auch gut Himbeeren oder gemischte Beerenfrüchte verwendet werden. TK-Ware langsam im Kühlschrank auftauen lassen und dann weiterverbeiten. Löffelbisquit kann auch durch Amarettini oder Cantuccini ausgetauscht werden, dann macht sich ein Amaretto als Likör sehr gut.


Guten Appetit wünscht Euch Tanni

Kommentare:

  1. Das Tiramisu sieht göttlich aus. Das Rezept nehme ich mir gleich mal mit. Herzlichen Dank dafür.
    Liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  2. Oh schaut das lecker aus! Ein paar Löffelbisquit habe ich noch zuhause, muss ich gleich mal noch Erdbeeren besorgen :D

    AntwortenLöschen
  3. Oh......hätte ich bloß nicht hier bei dir reingeguckt......
    Nehme das Rezept mal mit, auch wenn ich es etwas abwandeln werden. Statt Löffelbisquits oder anderer süßer Kekse mache ich Tirami Su immer mit einem selbst gebackenem Bisquit. Da kann ich die Zuckermenge selber regeln.
    Wünsche dir einen schönen Sommer.
    LG Petra

    AntwortenLöschen