Havreflarn ~ zarte Haferflockenkekse

10.07.2014
Fast wie vom Möbelschweden schmecken diese zarten Haferflockenkekse, aber sie sind viel weniger süß und nicht ganz so groß - dadurch landen sie mit einem Haps im Mund und schmecken am Besten mit einem Milchkaffee oder einer Latte macchiato.


Zutaten für ca. 50 Stück
  • 200 g zarte Haferflocken
  • 200 g Zucker
  • 70 g Mehl, Typ 405
  • Mark einer halben Vanilleschote
  • 1 Prise Salz 
  • 1/4 TL Backpulver
  • 180 g Butter, geschmolzen
  • 1 Ei, Gr.M
Die trockenen Zutaten miteinander mischen. Geschmolzene Butter zugeben und mit einem Schneebesen alles miteinander verrühren. Zum Schluß noch das Ei unterrühren und für mindestens zwei Stunden, besser über Nacht, abgedeckelt im Kühlschrank parken. Backofen auf 190°C Umluft vorheizen. Aus dem Teig Bällchen von 10 g rollen, diese mit Abstand auf mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
Kekse 10 Minuten backen, bis sie leicht Farbe bekommen. Backpapier auf ein Rost ziehen und die Kekse abkühlen lassen. Das Blech wieder mit Backpapier auslegen und die nächsten Kekse abbacken. Wenn man zwei Bleche hat, kann man diese natürlich zeitgleich abbacken.

  • 50 g dunkle Schokolade
Schokolade im Wasserbad schmelzen, aus einem Stück Backpapier eine kleine Tüte drehen, Rand umschlagen und die Schokolade einfüllen. Die Spitze abschneiden und die Kekse mit der Schokoladen besprenkeln.


Man kann auch die Unterseiten der Kekse einstreichen oder sie halb in die Schokolade tauchen, dann etwas mehr schmelzen. Wer mag, gibt es noch etwas Zimt oder Instantkaffee zum Teig.


Viel Spaß beim Nachbacken wünscht Euch Tanni

1 Kommentar:

  1. Ein ähnliches Rezept habe ich auch schon online. Ich mag die Haferflockenkekse sehr gerne. Werde Deine Variante auch testen, ist schon gespeichert :D

    AntwortenLöschen