Toblerone-Mousse

15.08.2014
Ich bin im westlichen Zonenrandgebiet aufgewachsen, und wenn wir mal nach Berlin gefahren sind, war ein Stop im Intershop an der Autobahn Pflicht. Dort gab es nämlich die 500g-Toblerone für 5 DM und ich mochte schon immer die kleinen Nougatbröckchen besonders in der dunklen Sorte sehr gern. Heute gibt es daher endlich mal wieder ein Dessert-Rezept mit dieser schweizer Köstlichkeit, das ratzfatz zubereitet ist.


Zutaten
  • 200 g Toblerone Zartbitter (schwarz)
  • 100 g Toblerone Vollmilch (beige)
  • 2 frische Bio-Eier
  • 1 EL Puderzucker
  • 400 ml Sahne
Sahne steifschlagen und im Kühlschrank parken. Schokolade über einem Wassebad schmelzen. In der Zwischenzeit die Eier mit dem Puderzucker zu einer cremigen, hellen Masse aufschlagen. Die geschmolzene Schokolade unterrühren, danach die Sahne unterziehen. In eine Schüssel oder in Gläser abfüllen und mindestens 4 Stunden kaltstellen, besser über Nacht.


Das kleckerfreie Befüllen von Gläsern gelingt übrigens prima mit einem Marmeladentrichter. Garniert habe ich meine Gläser mit steifgeschlagener Sahne und Schokoraspeln von 3 Kinderriegeln, die ich mit einem Sparschäler abgeschabt habe. Die Kinderriegel sollten dazu einige Zeit im Kühlschrank aufbewahrt werden.

1 Kommentar:

  1. Sieht echt sehr lecker aus! Vielen dank für das Rezept und die tollen Bilder :)

    Grüße

    AntwortenLöschen