Kartoffelbrot aus dem Topf

01.09.2014
In den September starte ich mit einem leckeren Brot, wieder gebacken im Gußtopf, der für eine Superkruste sorgt. Kartoffelbrot hört sich für mich immer nach saftigem Innenleben und knackiger Kruste an, und genau so ist dieses Brot. Es funktioniert prima mit flüssigem Sauerteig, den es in jedem Supermarkt gibt.


Zutaten
  • 250 g Kartoffeln, geschält gewogen, in Würfeln
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1/4 TL Puderzucker
  • 30 ml lauwarmes Kartoffelkochwasser
  • 450 g Weizenmehl, Typ 1050
  • 80 g Roggenmehl, Typ 1150
  • 1 Paket = 75 g flüssiger Sauerteig
  • 120 ml Kartoffelkochwasser
  • 1 EL Salz
Kartoffelwürfel in Salzwasser weichkochen, Abgießen und dabei das Kochwasser auffangen. Kartoffelwürfel durch die Kartoffelpresse drücken.

Hefe und Puderzucker mit 30 ml Kartoffelkochwasser vermischen und 15 Minuten quellen lassen. Mehle in einer großen Schüssel mit dem Salz vermischen und in der Mitte eine Mulde formen. Hefeansatz, Sauerteig und 120 ml Kartoffelkochwasser zufügen und 2 Minuten mit Knethaken oder Küchenmaschine auf langsamer Stufe verkneten. Kartoffelmus löffelweis hinzugeben und dann den Teig noch 5 Minuten kneten lassen. Der Teig sollte sich leicht vom Schüsselrand lösen, evtl. noch etwas Mehl oder Wasser hizufügen. Teig zugedeckt eine Stunde an einem warmen Ort ruhenlassen, das Volumen soll sich verdoppeln. Dann nochmals auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und eine weitere Stunde zugedeckt in einem bemehlten Gärkörbchen ruhenlassen.


Gußtopf 30 Minuten mit Deckel auf einem Rost bei 250°C U/O vorheizen, dann den Teig hineinkippen und nach Belieben einritzen. Topfdeckel auflegen und auf mittlerer Schiene in den Backofen schieben. Temperatur auf 220°C reduzieren und Brot 50 Minuten backen.


Klopfprobe machen, das Brot soll sich hohl anhören. Brot vollständig auf einem Gitterrost abkühlen lassen.


Kommentare:

  1. Mmmh, ich rieche das Brot und sehe den Schmalz darauf fließen :-)))
    Aber eine Frage habe ich doch noch! Gußtopf??? Was meinst du denn damit?

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marion,
      ich meine damit so einen richtig schweren Gußtopf mit Deckel. Ich verwende diesen hier: http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/90232840/

      LG
      Tanni

      Löschen
  2. Schaut super aus! Und ich muss auch dringend mal wieder mit dem Topf backen :D

    AntwortenLöschen