Peperonata dolce ~ süß-scharfe Paprikakonfitüre

06.11.2014
Von einer lieben Bekannten bekommen wir ab und an unverhofft Gemüse geschenkt und so kam es, daß ich sechs schöne rote Paprika zu verwerten hatte. Die Wahl fiel auf eine herzhaft-süße Sauce, die besonders lecker zu Käse schmeckt und die ich bei Pi mal Butter entdeckt habe. Als Haltbarkeit sind zwei Monate angegeben, wobei ich nicht weiß, ob sich das auf gekühlte oder ungekühlte Lagerung bezieht. Bei uns hält sie aber auch gar nicht so lange, von daher müßt Ihr das selbst testen ;o)
Ebenfalls müßt Ihr selbst entscheiden, ob Ihr die Kerne der Chilischote entfernt. Ich habe einen dreiviertel Teelöffel Harissapaste und normalen Haushaltszucker benutzt.


Zutaten
  • 1 kg rote Paprika, entkernt und in groben Würfeln
  • 380 g Zucker (bevorzugt Rohrzucker)
  • 1 rote Chilischote, nach Belieben entkernt, in kleinen Würfeln (ersatzweise Chiliflocken oder Harissapaste)
  • 1 TL Salz
  • 5 EL Wasser
Alle Zutaten in einem geschlossenem Topf weichkochen, dann fein pürieren. Auf mittlerer Flamme ohne Deckel unter gelegentlichem Rühren zu einer dicken Konfitüre einkochen lassen, das dauert einige Minuten. In sterilisierte Twist-Off-Gläser füllen und auf dem Deckel stehend 5 Minuten abkühlen lassen, danach umgedreht auskühlen lassen.


Ich bewahre meine Konfitüre im Kühlschrank auf.


Und serviert wird sie mit diesem tollen Löffel, den ich auf einem Flohmarkt gefunden habe:


Wer wohl SP oder PS gewesen sein mag?
Und was alles schon mit dem Löffel gegessen wurde?

Kommentare:

  1. Das hört sich richtig gut an, dass muss ich auch ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Gerd

    AntwortenLöschen
  2. Eine Köstlichkeit, genau meine Welt.

    LG
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe ja Käse, da wäre so eine süß-scharfe Paprikakonfitüre wirklich toll dazu! Ich halte am Wochenende mal Ausschau nach Paprikas :D

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.