Wirsingeintopf

05.11.2014
Meinen TM besitze ich jetzt schon ganze zehn Jahre, aber selten habe ich Eintopf darin gekocht - warum eigentlich nicht? Gestern abend mußte er mal wieder ran, und heraus kam ein ganz deftig-leckerer Eintopf, der nur ein wenig Vorbereitung und 20 Minuten Kochzeit braucht und somit auch perfekt nach Feierabend zu kochen ist. Natürlich funktioniert die Zubereitung auch ohne TM.


Zutaten
  • 350 g Wirsing, in ca. 3 x 3 cm großen Stücken
  • 350 g Kartoffeln, in Würfeln von 1 cm Kantenlänge
  • 100 g Möhren, in Würfeln oder Scheiben
  • 1 Zwiebel
  • 10 g Öl
  • 1 TL Salz
  • 1/4 TL Pfeffer
  • 750 g kräftige Brühe nach Wahl (Gemüse, Rind, Huhn)
  • 2 Mettenden
  • 1 EL gehackte Kräuter
Zubereitung ohne TM
Zwiebel in feine Würfel schneiden. Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebel darin farblos anschwitzen. Gemüse, Salz, Pfeffer und die Brühe dazugeben. Mettenden obenauf legen und auf mittlerer Hitze 20 Minuten köcheln lassen. Mettenden rausfischen, der Länge nach halbieren, in 0,5 cm dicke Halbmonde schneiden und zusammen mit den Kräutern unterrühren. Evtl. noch mit Salz oder Gemüsebrühpulver abschmecken.

Zubereitung im TM
Zwiebel vierteln und bei Stufe 5 auf das  laufenden Messer fallen lassen. Zwiebel runterschaben, Öl zufügen und 2 Minuten / Varoma / Stufe 1 dünsten. Dann das Gemüse, Salz, Pfeffer und die Brühe zugeben, der Mixtopf wird richtig voll. Varoma aufsetzen. Mettenden mehrfach einstechen, in den Varoma legen und zudeckeln. 20 Min/ 100 °/ Stufe 1/LL kochen lassen. Mettenden der Länge nach halbieren, in 0,5 cm dicke Halbmonde schneiden und zusammen mit den Kräutern 10 Sek/Stufe 3/LL unterrühren. Evtl. noch mit Salz oder Gemüsebrühpulver abschmecken.

Kommentare:

  1. Ganz, ganz wunderbar: Eintopf! Und noch dazu mit Wirsing. Das ist lecker, da würde ich mich dumm und dämlich essen.
    LG Gerd

    AntwortenLöschen
  2. Lecker! Genau das richtige für den nun doch beginnenden Herbst.
    Das müsste doch auch so mit meiner Cooking Chef funktionieren!

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.