Pasta mit Feldsalat-Mandel-Pesto und deftigem Topping

11.12.2014
Pasta Pesto ist schon was Feines, es geht schnell und schmeckt gut. Zumindest das Pesto, das wir bisher aus Basilikum zubereitet haben. Da zwei gute Handvoll Feldsalat aus der Biokiste noch auf Verarbeitung gewartet haben, habe ich kurzerhand das Basilikum damit ersetzt, Mandeln anstatt der sonst üblichen Pinienkerne genommen und das Ganze noch mit einem deftigen Topping gekrönt. Fazit: unbedingt ausprobieren!



Zutaten für 2 Personen
  • 250 - 300 g Pasta nach Wahl, z.B. Spaghetti
Pasta in Salzwasser bißfest kochen. In der Zwischenzeit das Pesto und das Topping zubereiten.

Zutaten für das Pesto
  • 50 g Feldsalat, gewaschen und abgetropft
  • 50 g Feldsalat, gewaschen, blanchiert und gut ausgedrückt
  • 1/2 TL Salz
  • 3 EL Mandelblättchen, leicht angeröstet
  • 120 ml Olivenöl
  • 1 TL Zitronensaft
  • 40 g geriebener Parmesan 
  • 1/2 - 1 Knoblauchzehe
Von den Mandelblättchen einen Eßlöffel voll beiseite stellen zum späteren Bestreuen. Alle weiteren Zutaten in einem hohen Mixgefäß fein pürrieren.

Zutaten für das Topping
  • 100 g fein gewürfelter, durchwachsener Speck (Bacon)
  • 1 Zwiebel, in feinen Würfeln
  • 1 Knoblauchzehe, gepreßt
  • 1 Tomate, gehäutet, entkernt, in kleinen Würfeln
Speck in einer Pfanne auslassen, evtl. 1 EL Olivenöl zugeben. Wenn er beginnt, Farbe zu nehmen, Hitze reduzieren, Zwiebel und Knoblauch hinzufügen und sanft schmoren lassen. Wenn alles schön eingeköchelt ist, die Tomatenwürfel unterheben und Pfanne vom Herd nehmen. 
Pasta abgießen und dabei etwas Nudelwasser auffangen und tropfnaß zurück in den Topf geben. Mit ca. 3/4 des Pestos mischen, dabei eventuell das aufgefangene Nudelwasser zugeben; es sollte schön cremig werden.
Pasta in eine Schüssel oder auf Teller geben, mit dem Topping krönen und zum Schluß noch mit den zurückbehaltenen Mandelblättchen und Parmesan bestreuen.

Aus dem restlichen Pesto wird heute abend mit etwas Schmand vermischt ein Belag für einen Flammkuchen. Auch schmeckt es hervorragend mit Tomate-Mozzarella.

noch nicht zurückgeplaudert, sei die/der Erste

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.