überbackene Spaghetti mit Lauch und Räucherlachs

07.01.2015
'Use what you have' finde ich ein tolles Motto, denn bei wem verstecken sich nicht ab und an Dinge in Untiefen des Kühlschrank und der Vorratskammer, die einfach immer weiter nach hinten wandern und in Vergessenheit geraten, bis sie verdorben sind? Vom Silvesterfrühstück war noch eine Packung Lachs übriggeblieben, Spaghetti, Ziegenfrischkäse, Schmand und Eier sind sowieso immer vorrätig. Als dann zwei Stangen Lauch in der Bio-Kiste kamen, entstand die Idee zu diesem Rezept.


Zutaten
  • 150 g Spaghetti
  • 2 Stangen Lauch, in schmalen Halbmonden
  • 1 EL Butterschmalz
  • 150 g Räucherlachs, in feinen Würfeln oder Streifen
  • 200 g Schmand
  • 150 g Frischkäse (ich hatte Ziegenfrischkäse)
  • 100 ml Milch
  • 2 Eier, Gr. M
  • 1 TL Senf
  • 50 g Reibekäse
Spaghetti in Salzwasser al dente kochen. In der Zwischenzeit das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und den Lauch darin andünsten, bis er leicht Farbe nimmt. Spaghetti abtropfen und mit dem Lauch mischen. Alles in eine leicht gebutterte Auflaufform geben. Mit dem Räucherlachs bestreuen. Schmand, Frischkäse, Milch, Senf und Eier miteinander verquirlen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und über die Nudeln geben. Mit dem Reibekäse bestreuen, ich hatte Gouda.


Backofen auf 200°C Umluft vorheizen und den Auflauf auf mittlerer Schiene backen, bis der Käse zerlaufen und goldgelb ist, das dauert ca. 20 Minuten. Mit etwas Kresse oder Schnittlauch bestreut servieren.

Tip: Wenn Ihr eine Packung Räucherlachs wie z.B. Graved Lachs oder Pfefferlachs habt, dann könnt Ihr auch gleich die beiligende Senfsauce verwenden.

Kommentare:

  1. Ich hab am Spätvormittag Dein Rezept gelesen und da ich nicht wusste, was ich kochen soll ( was leider manchmal vorkommt ) alle Zutaten vorrätig waren, gab es bei uns zu Mittag: ÜBERBACKENE SPAGHETTI MIT LAUCH UND RÄUCHERLACHS
    Ich muss sagen es hat wirklich super geschmeckt.

    Ich hab schon viele Deiner Rezepte nachgekocht und hoffe, dass Du 2015 genau so fleißig mit Deinen Rezeptvorschlägen bist.

    Liebe Grüße
    WaltraudD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Waltraud, das freut mich sehr! Uns hat es auch super geschmeckt, obwohl es eigentlich 'nur' ein Resteessen war.
      Ich hoffe auch, daß ich wieder ganz viel in 2015 ausprobieren werde. Heute gibt es was mit Kürbis, bin gespannt, wie es gelingt.

      Danke, daß Du mein treuer Fan bist! ;o)

      Dickes Drückerle, Tanni

      Löschen
  2. Hallo Tanni,
    nun isser bestellt der Mr. Murphy. In rot :-)). Hoffe er kommt morgen und dann gehts los mit dem Slow-cooking. Habe schon einige Deiner Rezepte gebunkert.
    Das heutige Rezept es kommt auch (wieder mal) wie gerufen...
    Einen schönen Abend und viele Grüße aus dem tiefen Süden von
    Ilona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ilona,
      da bin ich ja mal gespannt, wie Du den Slowcooker findest. Ich gebe meinen nicht mehr her ;o)

      Dickes Drückerle, Tanni

      Löschen
  3. Liebe Tanja ,

    ich finde deine Rezepte so toll !Und auch dieses hier,wird diese Woche noch gekocht.Ich habe zur Zeit Urlaub und daher auch Zeit meinem Hobby nachzugehen.Ich wünsche dir und deiner Familie ein super neues Jahr und noch viele schöne Rezepte von dir.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katrin,

      danke für Dein Lob. Ich wünsche Dir und Deinen Lieben auch noch alles Gute für 2015 und viel Spaß beim Ausprobieren meiner Rezepte.

      Dickes Drückerle, Tanja

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.