Pudding-Schmand-Kuchen mit Himbeeren

06.04.2015
Diesen Kuchen habe ich vor Jahren mal in einem Café gegessen und dann aber irgendwie aus den Augen verloren. Und das, wo er so lecker ist, denn der Mürbteig, den ich mit braunem Zucker zubereite, die Creme und die Himbeeren passen perfekt zusammen. Der Kuchen sollte am Vortag zubereitet werden, damit er gut durchziehen und fest werden kann.


Zutaten für den Pudding
  • 2 Pck. Puddingpulver Vanille
  • 500 ml Milch
Zuerst den Pudding kochen, da dieser erkalten muß. 400 ml Milch aufkochen, 100 ml Milch mit dem Puddingpulver anrühren, in die kochende Milch einrühren und einmal aufkochen lassen. Pudding in eine Schüssel füllen und mit Folie abdecken, damit sich keine Haut bildet.


Zutaten für den Mürbteig
  • 250 g Mehl, Type 405
  • 125 g Zucker, bevorzugt braun
  • 125 g Butter
  • 1 Ei, Gr. M
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1/2 Pck. Backpulver
Aus den Zutaten für den Mürbeteig mit den Knethaken herstellen. Ich benutze meinen TM 2 Minuten Knetstufe. In den Boden einer 26er Springform Backpapier einklemmen und den Teig hineindrücken, dabei einen 4 cm hohen Rand formen. Mit einer Gabel mehrfach einstechen und kaltstellen.

Weiter geht es mit der Creme.
  • 3 Becher Schmand
  • 1 TL Zitronensaft
  • 150 g Puderzucker
Erkalteten Pudding mit Zitronensaft und Puderzucker aufschlagen, dann Becher für abecher Schmand unterrühren und auf den Mürbteig geben.
  • 600 g TK-Himbeeren oder andere Beerenfrüchte
gefroren auf die Creme geben. Backofen auf 175°C Umluft vorheizen und den Kuchen auf mittlerer Höhe 50 Minuten backen.
  • 1,5 Pck. (18 g) rotes Tortengußpulver
  • 3 gestrichene EL Zucker
  • 375 ml Wasser
Tortengußpulver mit Zucker in einem Topf mischen, dann nach und nach Wasser zugeben und klümpchenfrei unrühren. Unter arühren mit einem Löffel aufkochen und auf den heißen Kuchen geben. Diesen abkühlen lassen und dann kaltstellen. Am Besten schmeckt der Kuchen, wenn man ihn einen Tag vorher zubereitet.

Kommentare:

  1. Liebe Tanja,

    dein Schmandkuchen mit Himbeeren sieht köstlich aus.....nehme mir mal ein Stück, der Kaffee ist gerade fertig.
    Super gelungen.....
    Liebe Ostergrüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  2. mmmhmmmmmm - du machst mich fertig - wiedermal! Das sieht sooooo gut aus und wenn du nicht so weit weg wärst, dann würde ich mich direkt zu einem Stückchen einladen ;)

    Knuddels nima

    AntwortenLöschen
  3. mmmmmhmmm, lecker, dankeschön fürs Rezept. Werde ich am kommenden Wochenende backen!
    LG Beate

    AntwortenLöschen
  4. Eine wirklich schöne Variante des Schmandkuchens :D

    AntwortenLöschen
  5. Una ricetta fantastica, la torta é diventata buonissima:) Complimenti e un saluto dalla valgardena, Michelle:-)

    AntwortenLöschen
  6. WOW!!! Vielen Dank für das Rezept - ich hab einen neuen Lieblingskuchen! :-D
    Gestern gebacken, ist er schon aufgfuttert und ich back gleich noch einen für morgen.
    Schon lange hat mich kein Kuchen so begeistert!
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  7. bester Kuchen den ich je gebacken habe

    AntwortenLöschen
  8. Dieses Rezept habe ich gesucht werde es demnächst backen danke

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.