Bratwurst-Nudelpfanne mit Broccoli und Ajvarsauce

29.05.2015
Bratwurst geht bei mir immer, solange sie keinen Kümmel enthält. Allerdings esse ich sie meist mit Senf vom Grill, in einem Gericht findet sie selten Verwendung. Damit sich das ändert, gibt es heute eine Bratwurst-Nudelpfanne, gewürzt mit Ajvar. Dieser hautpsächlich in den Staaten des ehemaligen Jugoslawiens beheimatete 'Gemüsekavier' wird aus Paprika, oft gemischt mit Auberginen, hergestellt. Es gibt Ajvar in unterschiedlichen Schärfegraden zu kaufen und man kann es ganz leicht selbst herstellen, hier gibt es mein Rezept. Die Portion reicht für zwei gute Esser, sonst für drei.


Zutaten
  • 150 g Pasta, z.B. Fusilli oder Penne
  • 200 g Broccoli, in Röschen
  • 2 Bratwürste
  • 1 Zwiebel, in Streifen
  • 100 g Ajvar mittelscharf
  • 50 g Tomatenmark
  • 100 g Sahne
Nudeln in reichlich Salzwasser bißfest kochen. In den letzten 4 Minuten die Broccoliröschen zugeben. In der Zwischenzeit Bratwurst in einer beschichteten Pfanne rundherum braun anbraten, sie dabei gern aufplatzen.  Herausnehmen und in Scheiben schneiden. In der gleichen Pfanne die Zwiebel anschwitzen. Ajvar, Tomatenmark und Sahne verrühren, zufügen und aufkochen lassen. Broccoli und Nudeln abgießen und in die Pfanne zusammen mit den Bratwurstscheiben geben. Vorsichtig miteinander vermischen und servieren. Wer mag, würzt noch mit etwas Chiliflocken oder Harissa nach.

noch nicht zurückgeplaudert, sei die/der Erste

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.