Chocolate Chip Cookies

18.08.2015
Chocolate Chip Cookies, die außen einen knusprigen Rand haben und innen schön weich, also chewy sind, mag ich für mein Leben gern. Besonders zu einem Becher Kakao, kalt oder warm, sind sie doch gerade bei diesem Schmuddelwetter das Richtige. Ich hacke meine Schokolade immer selbst, weil ich gern eine hochwertige mit viel Kakaoanteil nehme. Diesen könnt Ihr selbst bestimmen, ich hatte halb 50 % und halb 70%. Natürlich funktioniert es auch mit Schokotropfen.


Zutaten ca. 22 Stück
  • 170 g Butter, geschmolzen und wieder leicht abgekühlt
  • 150 g brauner Zucker
  • 100 g weißer Zucker
  • Mark einer Vanilleschote
Butter mit Zucker und Vanillemark 2 Minuten aufschlagen.
  • 1 Ei, Gr. M
  • 1 Eigelb, Gr. M
Eier zur Butter-Zucker-Mischung geben und 3 Minuten aufschlagen, bis die Masse hell und cremig wird.
  • 225 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
Mehl mit Backpulver und Salz in einer Schüssel mischen und dann zur Butter-Ei-Zucker-Mischung geben. Mit einem Holzlöffel gerade so lange verrühren, bis kein Mehl mehr sichtbar ist. 
  • 150 g grob gehackte Schokolad, Kakaoanteil nach Wahl
Schokolade mit dem Holzlöffel untermischen, bis sie gut verteilt ist.

Backofen auf 165°C Umluft vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Mit zwei Teelöffeln oder besser einem kleinen Eiskugelportionierer (4 cm Durchmesser) walnußgroße Häufchen mit Abstand auf das Backpapier legen, diese auf ca. 1 cm Dicke plattdrücken; sie laufen dann noch auseinander.
Bleche einschieben und 8 Minuten backen. Dann Backbleche einmal umdrehen und die Schienen wechseln, also das untere Blech in die obere Schiene schieben und umgekehrt. Weitere 7 Minuten backen.


Cookies 5 Minuten auf dem Blech abkühlen lassen, sie sind noch sehr weich. Dann auf einem Gitterrost vollständig auskühlen lassen.


Luftdicht verschlossen aufbewahren... oder gleich wegschnabulieren ;o)

Kommentare:

  1. Coooookies! Und was schauen die bezaubernd aus :) Ich es ja, wenn Cookies dieses aufgerissene Muster haben...

    AntwortenLöschen
  2. Die könnte ich sofort nachbacken, aber leider muss ich nachher auf Dienstreise. Das schaffe ich nicht mehr :-(((

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  3. Sehen total lecker aus. Sandra scheint ja ganz hin und weg zu sein....mußte total lachen als ich den Kommentar gelesen habe.
    Das Rezept geht sofort auf meine Nachbackliste...

    Lg
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  4. hmmm, "saulecker".. so mag ich sie auch.... Du machst/kochst und backst so viel, wie schaffst du das alles?

    Einfach klasse dein Blog! UND natürlich deine Rezepte, habe schon einiges nachgekocht. Nur alles?
    Nee das schaff ich nicht. Aber lesen darüber, das schaff ich und dann hol ich mir Apetitt, ....was nicht immer so günstig für meine Figur ist.
    Danke für deine tollen Ideen.

    LG Froetz

    AntwortenLöschen
  5. Ich backe diese Kekse grad zum x-ten Mal und muss endlich mal ein paar Worte hinterlassen.
    Dieses Rezept ist zu meinem absoluten Lieblings-Keksrezept geworden! Soooo lecker und ich liebe es, dass die Kekse innen ein wenig weich sind. Und sie sind so einfach und schnell gemacht.
    Vielen Dank für dieses tolle Rezept :-)

    Liebe Grüße
    Alice

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alice,

      so ein liebes Feedback, das freut mich ganz besonders. Laß sie Dir schmecken! ;o)

      LG, Tanja

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.