Bratkartoffeln aus dem Backofen

11.09.2015
Bratkartoffeln sind schon was Feines, wir essen sie sehr gern einfach nur mit einem grünen Salat als Hauptgericht. Natürlich schmecken sie aber auch phantastisch zu Fisch und Fleisch und die Variante, sie im Backofen zuzubereiten, hat mir sehr gut gefallen. Man benötigt wesentlich weniger Öl und bekommt gleichmäßig gegarte Scheiben ohne viel Aufwand.


Zutaten
  • 1 kg festkochende Kartoffeln, geschält, in Scheiben von ca. 3-4 mm Dicke
  • 3 EL Raps- oder Sonnenblumenöl
  • 1 TL Salz (am Besten Fleur de Sel oder Maldon Sea Salt) 
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 2-3 Zwiebeln, in Halbringen von 3-4 mm Dicke
  • 150-200 g Baconwürfel
Die Kartoffelscheiben mit Öl, Zwiebeln, Salz und Pfeffer mischen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und alles darauf gleichmäßig verteilen. Baconwürfel drüberstreuen und das Blech mit Alufolie abdecken.


Backofen auf 225°C U/O vorheizen und das Blech in der Mitte des Ofens 30 Minuten backen. Folie entfernen und nochmals ca. 20 Minuten backen, bis die Kartoffelscheiben anfangen zu bräunen. Die Backzeit ohne Alufolie richtet sich danach, wie braun Ihr die Bratkartoffeln mögt.

Kommentare:

  1. Eeeeendlich spare ich mir das ewig laaaaange an der Pfanne stehen.
    Danke

    AntwortenLöschen
  2. Das muss ich ausprobieren, wobei ich mich frage, ob die Kartoffeln bei dieser Zubereitungsart auch richtig knusprig werden...

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie lecker!
    Keine gute Idee sich so etwas mitten in der Nacht anzuschauen, jetzt habe ich Hunger.
    LG und ein schönes Wochenende
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  4. Das hört sich genial gut an... sogar für eine Feier geeignet.
    Vielen Dank für das tolle Rezept
    Herzliche Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Habe die Bratkartoffeln heute gemacht, sie waren total schmackhaft ��

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Tanja,
    in der Auflistung deiner weltbesten Rezepte fehlen diese Bratkartoffeln!! :-)
    Ich hab die heute nachgemacht - so was von genial und mega lecker! Ich werde Bratkartoffeln nur noch so zubereiten.
    Tausend Dank für dieses geniale Rezept!!
    Liebe Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen