milde BBQ-Sauce mit Cola

22.09.2015
Gekaufte BBQ-Saucen und ich, wir werden in diesem Leben keine Freunde mehr. Ich mag den Geschmack von Liquid Smoke oder Rauchsalz nicht, die meisten Saucen haben mir einfach zuviel von diesem Aroma. Ich mag es lieber mild und so koche ich mir meine Sauce selbst mit Pimentón de la vera, der ein feines Raucharoma abgibt. Wer es kräftig mag, nimmt stattdessen ein Rauchsalz. Bei der Cola nehmt unbedingt das Original und keine kalorienreduzierten Sorten. 
Die Sauce habe ich als Mop-Sauce für meine 3-2-1-Ribs benutzt, sie schmeckt aber auch zu Fleisch als kalte Sauce oder warm zur Currywurst.



Zutaten 
  • 500 ml Coca Cola
  • 75 g Tomatenketchup
  • 50 g Tomatenmark 
  • 25 g mittelscharfer Senf
  • 20 g süßer Senf
  • 1 EL Worcestershiresauce, bevorzugt Lea & Perrins
  • 1 EL dunkler Balsamicoessig
  • 1 EL Apfelessig
  • 50 g Honig
  • 1/2 TL Chiliflocken oder Pul Biber
  • 1/2 TL Currypulver
  • 1/2 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 1 gestrichener TL geräuchertes Paprikapulver Pimentón de la vera, alternativ Rauchsalz
  • etwas frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Coca Cola in einem Topf aufkochen und auf 125 ml reduzieren. Alle weiteren Zutaten zufügen und unter Rühren einmal aufkochen lassen. Abkühlen lassen und dann in einem Schraubglas im Kühlschrank aufbewahren.

1 Kommentar:

  1. Hmmm, klingt lecker! Ich bin ein großer Fan von selbstgemachten BBQ-Saucen. Deine Variante werde ich sicherlich demnächst mal ausprobieren.
    Liebe Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen