2widos op Jück in San Gimignano, Italien ~ Eis, Wein und cucina tipica

23.10.2015
San Gimignano - meine Herzstadt in Italien! Was soll ich über diese Stadt schreiben, ohne gleich in ein übermäßiges Schwärmen zu geraten. Es ist eine eher kleine Stadt, die wie ein Gemälde auf einem Hügel thront und deren Geschlechtertürme von weiter Ferne schon zu sehen sind; man nennt sie deswegen auch das Manhatten der Toscana. Den schönsten Blick auf sie hat man, wenn man sie Richtung Certaldo verläßt.


Wie in allen Städten werden in aller Frühe Touristenmassen am Stadttor aus Bussen ausgespuckt, die dann durch die engen Gassen wuseln und Millionen von Bildern machen.


Aber gegen Abend, wenn die Sonne untergegangen ist und die Busse abgefahren sind, gehört San Gimignano den Einheimischen und den Touristen, die in ihr oder um sie herum wohnen - so wie wir. Dann ist Zeit, in die kleinen Lädchen zu gehen, die insbesondere Leckereien und Porzellan anbieten, ganz ohne Gedrängel oder Geschubse.


Dann ist Zeit, auf dem Piazza della Cisterna ein Eis beim Weltmeister Sergio in seiner Gelateria Dondoli zu kaufen, sich ein freies Plätzchen auf den Stufen des Brunnens zu suchen und es genüßlich zu schlecken.


Wer einmal das Safraneis Crema di Santa Fina mit herrlich karamellisierten Pinienkernen und die vielen weiteren köstlichen Sorten probiert hat, kommt immer wieder.

Gelateria Dondoli, Piazza Cisterna, 4, 53037 San Gimignano SI, Italien
www.gelateriadipiazza.com

Dann ist Zeit, in die kleinen Lokale zu gehen und die toscanische Küche kennenzulernen. Wir haben zum ersten Mal das Restaurant Il Trovatore besucht. Unzählige Male sind wir schon vorbeigefahren, denn es liegt außerhalb der Stadtmauer auf unserem Heimweig zum Ferienhaus. Aber niemals sind wir auf die Idee gekommen, mal einzukehren. Warum eigentlich nicht? 

Ristorante Il Trovatore, Via dei Fossi, 17, San Gimignano SI, Italien
www.trovatoresangimignano.com

Das Lokal öffnet um 19 Uhr und wenn man keinen Tisch reserviert hat, muß man ganz viel Glück haben, überhaupt noch einen zu bekommen - und einen Parkplatz, von denen es nur drei vor dem Haus gibt. Das Trovatore ist bekannt für seine hausgemachten Kamut-Nudeln, hervorragenden Pizzen und natürlich dem Toscana-Klassiker Bistecca alla Fiorentina, einem dry aged Porterhouse-bzw. T-Bone-Steak frisch vom Grill. Dazu erklingt in Wort und Bild passende klassische Musik auf einem Riesenfernseher, der von überall her einsehbar ist; bei uns waren es die drei Tenöre und ein Stück von Tosca, aufgeführt in Rom ;o)

Bruschette miste mit Lardo, Tomaten & Basilikum, Hähnchenleber und Steinpilzen

Pizza del Trovatore mit Büffelmozzarella, Trüffel-und Steinpilzcreme, Steinpilzen und Salsiccia

Bistecca alla Fiorentina, 49 Tage dry aged, vom Grill, ca. 1.200 g

Noch nie habe ich so ein perfekt gegrilltes Stück Fleisch gegessen, dessen Preis mehr als angemessen war. Wir bezahlten inklusive Salat, Grillgemüse und Getränken keine 80 Euro.


Donnerstags ist übrigens Markttag in San Gimignano, ein bunt gemischter Markt, der von allem was bietet und besonders die Lebensmittelstände sind für mich als Foodie natürlich interessant. Im Oktober ist Trüffel-und Steinpilzsaison, mehr muß ich ja wohl nicht sagen...


Sehr empfehlen kann ich Euch auch noch eine Verkostung von Wein und Öl unserer Vermieter. In dem wunderschönen alten Steinhaus Sosta alle Colonne ein klein bißchen außerhalb der Stadt kann man sich nach Lust und Laune durch die Köstlichkeiten arbeiten, die unsere Vermieter Silvia, Luigi und Pietro herstellen.


Vom Garten aus hat meinen einen phantastischen Blick auf San Gimignano und genießt die guten Tröpfchen gleich doppelt gern.

Sosta alle colonne
Via Martiri di Citerna | Podere le Colonne, 53037 San Gimignano, Italien
weitere Info

Zum Wein werden Sandwiches und Kleinigkeiten wie Bruschetta, Schinken, Salami und Käse gereicht, einfach nur köstlich.


Probieren müßt Ihr unbedingt den Vernaccia di San Gimignano, ein schöner leichter Weißwein, der zu vielem paßt. Der Name Visila ist ein Silbenspiel mit dem Namen unserer Vermieterin Silvia, aber das haben wir nach einigen Gläschen schon gar nicht mehr so auf die Reihe bekommen ;o)

Und zuletzt mache ich auch noch ein bißchen Werbung für unsere Ferienwohnung. Ich habe noch nie so herzliche Vermieter erlebt wie diese Familie. Noch nie einen so ruhigen Ort, das Haus liegt einsam auf einem Hügel mit direktem Blick auf die Türme der Stadt.

Podere La Marronaia
Località Strada, Podere La Marronaia, 14, 53037 San Gimignano SI, Italien


San Gimignano, wir kommen auf jeden Fall wieder... auch zum vierten Mal, es wird nicht langweilig!

Kommentare:

  1. Hallo Tanja,
    Ich war einmal in Sam Gimignano. Das muss ein Donnerstag gewesen sein. Markttag & und die Invasion der Touris.
    Grauenhaft, man konnte nur nach oben blicken, wenn man etwas sehen wollte. Seitdem habe ich eine Abneigung gegen dieses Städthchen. Da ist Siena fast eine Entspannungsoase dagegen.

    Wünsch dir noch einen schönen Urlaub. Genieße Bella Italia.
    Ciao Werner

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Werner,

      das ist sehr schade. Vielleicht solltest Du diesem Traumstädtchen noch eine Chance geben und mal im Oktober in den späten Nachmittagsstunden kommen, dann ist es wunderschön dort. Generell eben gegen Abend, dann ist es fast menschenleer. Siena ist mir zu rummelig, wir waren dieses Jahr nur da, um einen Cappuccino bei Nannini zu schlürfen. Ansonsten zieht es uns eher in die kleinen Dörfer und Städtchen. Jeder so, wie er mag ;o)
      Der Urlaub ist übrigens schon eine Woche her...

      LG
      Tanja

      Löschen
  2. Hallo Tanja,
    wenn man Deine Bilder sieht bekommt man Sehnsucht nach diesem Städtchen, meine Mutter war auch ganz begeistert davon. Von den lukullischen Genüssen braucht man gar nicht erst zu reden .... :-)
    Liebe Grüße, Erna

    AntwortenLöschen