Mangold-Kartoffel-Untereinander mit vergrabenen Eiern

28.10.2015
Mangold verwende ich erst, seit ich eine Biokiste im Abo habe und ich freue mich immer sehr, wenn mich diese bunten Stängel anleuchten. Auch der 'einfache' Mangold mit den weißen Stängeln natürlich, denn man kann aus diesem Gemüse so tolle Sachen machen. Für dieses Rezept habe ich ihn vorher geschmort und würzig abgeschmeckt. Zusammen mit dem cremigen Kartoffelpüree und den Eiern ist das eine runde Sache.


Zutaten
  • 600 g festkochende Kartoffeln, geschält gewogen, in groben Würfeln
  • 2 EL Öl
  • 300 g Mangoldstiele und Blätter, in feinen Streifen
  • 2-3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 Zwiebel, in feinen Würfeln
  • 50 g Bacon, in kleinen Würfeln
  • Chiliflocken oder Pul Biber
Kartoffeln in Salzwasser weichkochen.
In der Zwischenzeit das Öl in einer großen, beschichteten Pfanne erhitzen, Zwiebel, Bacon und Knoblauch darin anschwitzen. Mangold hinzufügen und weichdünsten, dabei mit Salz, Pfeffer und Chili kräftig würzen. Kartoffeln abgießen und stampfen, dabei
  • 100 g zerbröselten Feta
  • 50 g geriebenen Parmesan
  • 100 ml Milch
unterrühren. Mit Muskatnuß und evtl. etwas Salz würzig abschmecken, dann den Mangold untermischen. Eine Tarteform von 26 cm Durchmesser oder eine Auflaufform in ähnlicher Größe mit 1 EL Öl ausstreichen. Kartoffel-Mangold-Masse einfüllen. Mit einem Eßlöffel 6 Löcher 'graben' und 
  • 6 Eier, Gr. M
hineinschlagen. Auf die Eier etwas Salz (gern Fleur de Sel), Pfeffer und Chili geben.

Backofen auf 200°C U/O vorheizen und die Tarteform auf einem Rost auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten backen, bis die Oberfläche gebräunt ist und die Eier gestockt sind.

Kommentare:

  1. Das ist ein Rezept ganz nach meinem Geschmack. Wobei ich Mangoldstiele und Blätter immer getrennt zubereite, denn das Grüne hat eine deutliche kürzere Garzeit als die Stiele.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das getrennte Garen mache ich sonst auch, aber bei einem Untereinander merkt man den Unterschied nicht wirklich, sobald die Stielstückchen weich sind, sind auch die Blätter perfekt... für mich jedenfalls ;o)

      Löschen
  2. Mangold hatte ich noch nie. In unserem Tegut bieten sie ihn gerade an. Das Rezept will ich unbedingt probieren. Danke.

    AntwortenLöschen