Gelbe Bete-Feta-Salat

11.11.2015
Rote Bete finden sich in meiner Biokiste ab und an, aber gelbe hatten am Montag Premiere. Ich gare sie gern als ganze Knolle im Topf, dann 'bluten' sie nicht so aus und lassen sich ganz leicht schälen. Für diesen Salat habe ich nur ein ganz einfaches Dressing zubereitet, die Säure hilft der Bete auf die Sprünge und das Olivenöl gibt ein schön mediterranes Aroma zu der eigentlich eher erdigen Knolle. Allerdings finde ich, daß die Gelbe Bete etwas feiner ist als die rote Schwester.


Zutaten
  • 750 g gelbe Bete
  • Saft einer Zitrone
  • 3 EL gutes Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 1/2 TL Pul Biber, ersatzweise Chiliflocken
  • 1 TL Zucker
Die Bete in Salzwasser weichkochen, das kann je nach Größe zwischen 30 und 60 Minuten dauern. Auf einem Sieb abgießen und kurz auskühlen lassen. Dann schälen, die Haut läßt sich mit einem Messer leicht abschaben. Bete in Stücke oder Scheiben nicht zu klein schneiden, ich mag gern einen Mix aus verschiedenen Formen wie Halbscheiben, Würfeln und Spalten.
Bete mit  Zitronensaft, Öl, Pul Biber und Zucker vorsichtig mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 30 Minuten im Kühlschrank durchziehen lassen, gern auch länger.
  • 200 g Feta
  • 1/2 Kästchen Kresse
Feta nicht zu klein zerbröseln und zusammen mit der Kresse zum Salat geben, vorsichtig unterheben und servieren.

 

Ersatzweise kann der Salat natürlich auch mit Roter Bete zubereitet werden.

noch nicht zurückgeplaudert, sei die/der Erste

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.