Mini-Käsekuchen ohne Boden

28.12.2015
Liebt Ihr auch Käsekuchen? Die von der Sorte, die am Gaumen kleben und so richtig schön saftig sind? Dann hätte ich da ein Rezept für Euch, das von einer Bekannte aus meinem Heimatdorf stammt und das ich seit Jahren immer wieder gern backe. Ich habe es in meiner kleinen Springform von 18 cm gebacken, für eine 26 cm Springform verdoppelt das Rezept einfach.


Zutaten
  • 3 Eier, Gr. M
  • 175 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 125 g geschmolzene Butter
  • 3 leicht gehäufte EL Weichweizengrieß
  • 500 g Magerquark
  • Saft und Abrieb einer halben Bio-Zitrone
Eier trennen, Eiweiß steifschlagen. In einer weiteren Schüssel Eigelbe mit Zucker, Zitronenabrieb und Vanillezucker gründlich verrühren. Quark, Butter, Gries und Zitronensaft zugeben und alles gründlich verrühren. Eiweiß unterheben.


Backpapier in den Boden einer kleinen Springform von 18 cm einklemmen und die Masse einfüllen. 


Backofen auf 160°C Umluft vorheizen und den Kuchen auf der 2. Schiene von unten ca. 55 Minuten backen, bis er am Rand goldgelb ist. 


Auf einem Rost in der Form vollständig abkühlen lassen. Wenn Ihr das doppelte Rezept in einer 26er Springform backt, braucht er ca. 5 Minuten länger.

Kommentare:

  1. Hallo Tanja,
    Danke für das Rezept. Sowas hat mir gefehlt, denn mein Standardrezept ist für 2 Leute etwas mächtig. Kannst Du zaubern, oder wie schaffst Du es, dass der Kuchen nicht in der Mitte zusammensackt ?

    Viele Grüße
    Angelika von da, wo der Norden aufhört

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angelika,

      etwas sackt er bei mir auch zusammen. Ich lasse ihn immer bei leicht geöffneter Backofentür einen Moment auskühlen, ehe ich ihn raushole.

      LG
      Tanja

      Löschen
  2. Hallo Tanja,
    funktioniert das ganz ohne Backpulver/Triebmittel?
    Vielen Dank für das 'schnelle Rezept', bin gespannt!
    Gruß Swantje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Swantje,

      ja, der Kuchen bekomment kein Backpulver, er funktioniert genau wie im Rezept beschrieben.

      LG
      Tanja

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.