cremig gerührter Quark in zwei Varianten ~ Radieschenquark mitSchnittlauch und Gurke-Paprika-Quark mit Dill

20.01.2016
Pellkartoffeln und die Bewohner des Greenwaycastle, das ist etwas, was einwandfrei zusammenpaßt. Wir essen sie sehr oft und mögen dazu gern Quark und ich möchte Euch ein Rezept an die Hand geben, wie man Quark so richtig schön cremig bekommt und ihn dann aufpeppen kann. Beim Quark mische ich immer 2/3 Magerquark mit 1/3 Sahnequark, das bleibt aber Euch natürlich überlassen, es schmeckt auch komplett aus einer Sorte. Für eine leichte Säure mische ich etwas Crème frâiche drunter.


Zutaten
  • 375 g Quark
  • 25 g Crème fraîche
  • 25 g Mineralwasser mit Kohlensäure
Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit einem Handrührgerät mit Rührbesen oder in der Küchenmaschine mit Schneebesen 5 Minuten cremig rühren. Das ist schon das ganze Geheimnis und Ihr werdet überrascht sein, wie cremig der Quark wird. Er läßt sich auch zu einem süßen Dessert verwenden.
................................................................................................................................

Variante 1 ~ Radieschenquark mit Schnittlauch


Zutaten
  • 1 Rezept Quarkmasse
  • 1 gestrichener TL Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Bund Radieschen, geputzt und in feinen Stiften
  • 1 Bund  Schnittlauch, in feinen Röllchen
Die Zutaten mischen und mindestens eine Stunde im Kühlschrank ziehenlassen. 

 ...............................................................................................................................

Variante 2 ~ Gurke-Paprika-Quark mit Dill


Zutaten
  • 1 Rezept Quarkmasse
  • 1 gestrichener TL Salz
  • etwas Pfeffer  
  • 1/2 TL Pul Biber oder Chiliflocken
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 rote oder gelbe Paprika, in feinen Würfeln
  • 1/2 Salatgurke, geschält, entkernt, in feinen Würfeln (ich lasse etwas Schale dran)
  • 2 EL frischer Dill, fein gehackt
Die Zutaten mischen und mindestens eine Stunde im Kühlschrank ziehenlassen.

................................................................................................................................

Dazu gibt es bei uns Pell- oder Folienkartoffeln, die Quarkvarianten schmecken aber auch köstlich zu Fladen- oder Weißbrot. Wer mehr Gemüse im Quark mag, halbiert die Quarkmasse für eine Variante.


Das Grundrezept kann natürlich beliebig abgewandelt werden. Es schmeckt z.B. auch kleingebröselter Feta, kurz angeschmorter Spinat, Knoblauch, geriebene Möhren, sämtliche Kräutersorten und ganz viele andere Sachen sehr lecker zur Quarkmasse - experimentiert doch selbst ein bißchen ;o)

Kommentare:

  1. Mmmmmh, Quark in der Form habe ich schon lange nicht mehr gegessen (Quark bekommt man nier so schlecht)... muss mal wieder auf die Suche gehen. Danke für die Rezepte.

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank, die Version mit Radieschen hatten wir am Wochenende und für soooooooooo lecker befunden. Meine Kollegin durfte heute kosten und Daumen hoch.
    Lieben Dank Jacky

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.