Hähnchenschenkel mit Aprikosen in fruchtig-würziger Marinade

07.01.2016
Hähnchenschenkel sind mir viel lieber als Brustfleich, da sie saftiger und kräftiger im Geschmack sind. Ich mag es, den Knochen genau wie bei Kotelett in der Hand zu halten und davon abzubeißen und nicht etepetete Besteck zu benutzen. Ich bin halt ein Kind vom Dorf, was nicht heißen soll, daß wir ab und an auch Besteck benutzten ;o)
Das Besondere ist bei diesem Gericht die herrlich dicklich eingeköchelte Sauce mit den saftigen Aprikosen und dem kräftigen Geschmack. Wir hatten Reis dazu, der paßt perfekt und verbindet sich mit den kleingedrückten Aprikosen - ja, ich matsche gern...


Zutaten
  • 2 Hähnchenschenkel
Schenkel kalt abwaschen und gut trockentupfen. In einen Gefrierbeutel geben.

Zutaten für die Marinade
  • 2 EL flüssiger Honig
  • 2 EL Senf
  • 1 EL Senfkörner
  • 4 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 150 ml Orangesaft
  • 25 ml Zitronensaft
  • 1 rote Chilischote, fein gehackt, Kerne und Trennwände je nach Schärfewunsch entfernt
  • 1 EL Öl
  • 10 getrocknete Aprikosen (ich bevorzuge ungeschwefelte)
Alle Zutaten in einer Schüssel mischen und in den Gefrierbeutel zu den Schenkeln geben und diesen verschließen. Alles vorsichtig vermischen und dann über Nacht im Kühlschrank parken.  Meine waren 24 Stunden in der Marinade und es hat ihnen nicht geschadet.
Am nächsten Tag die Hähnchenteile herausnehmen, rundherum leicht salzen und in eine Auflaufform legen. Mit der Marinade übergießen und im Backofen auf 180°C Umluft ca. eine Stunde backen, bis die Haut schön gebräunt ist. Evtl. noch etwas Orangensaft angießen, wenn die Sauce zu sehr einkocht.


Rezeptquelle (wie so oft): Petra von Chili und Ciabatta

Die Kommentarfunktion ist aus Schutz vor Spam und Beleidigungen deaktiviert.

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Wenn Du mir eine Frage oder Nachricht zukommen lassen möchtest, schreib´mir gern eine Mail:

Name

E-Mail *

Nachricht *