Curry-Mangold-Möhren-Pasta mit Hähnchen

10.02.2016
Mangold in Verbindung mit Curry - warum bin ich darauf nicht schon eher gekommen?! Für mich paßt das perfekt zusammen und mit ein wenig Chili bekommt das Ganze eine herrlich würzige Note, die der Mangold gut vertragen kann. Der Feta als Topping macht sich sehr gut, es paßt natürlich auch Parmesan.


Zutaten für 2 Personen
  • 1 Staude Mangold
Stiele und Blätter trennen, waschen und in feine Streifen schneiden. Zuerst die Stiele in kochendem Salzwasser 3 Minuten blanchieren, dann die Blätter hinzugeben und alles weitere 3 Minuten blanchieren. Auf einem Sieb abgießen und mit kalten Wasser abbrausen. Gründlich abtropfen lassen.
  • 200 g Nudeln nach Wahl (ich hatte Trofie Liguri von Barilla)
Nudeln in Salzwasser garen. In der Zwischenzeit den Mangold zubereiten.
  • 2  Zwiebeln, in groben Würfeln
  • 200 g Hähnchenfilet, in feinen Würfeln
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 gestrichener TL Salz
  • 2-4 Knoblauchzehen nach Geschmack, zerdrückt
  • 250 g Möhren, grob geraspelt
  • 1/4 TL Pul Biber oder Chiliflocken
  • 2 EL Curry, z.B. Herbaria Good Old Mild Curry* 
  • 150 ml Orangensaft
Olivenöl in einer großen Pfanne oder Wok erhitzen, Zwiebeln und Hähnchen mit Salz darin anschwitzen und etwas bräunen lassen. Mangold und Möhren zugeben und anbraten. Currypulver und Pul Biber zufügen, alle gut vermischen und mit Orangensaft auffüllen. Aufkochen und unter gelegentlichem Rühren so lange braten, bis die Flüssigkeit verdampt ist und alles Farbe bekommt, ich mag es gern richtig kräftig angeröstet.  
  • 100 g Schmand
  • 100 g Feta
Schmand unterrühren. Alles mit den abgetropften Nudeln vermischen, evtl. etwas Kochwasser zugeben, damit es schön rund und cremig wird. Mit kleingebröseltem Feta bestreuen und genießen.


* Afilliate-Link

1 Kommentar:

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Wenn Du mir eine Frage oder Nachricht zukommen lassen möchtest, schreib´mir gern eine Mail:

Name

E-Mail *

Nachricht *