Hackbällchen mit Käsekruste auf Paprika-Zwiebel-Gemüse aus dem kleinenZaubermeister

22.02.2016
Hätte ich gewußt, wie toll das Backen und Kochen im kleinen Zaubermeister ist, hätte ich ihn schon viel eher bestellt. Kein Aufheizen, kein Wässern und das Beste: nach der Benutzung läßt er sich einfach mit heißem Wasser reinigen. Leider habe ich bisher wenig Rezepte im Netz zum Thema Kochen gefunden, also probiere ich jetzt meine eigenen aus.

Da sowohl die Hackbällchen als auch das Gemüse Würze gut verträgt, habe ich zusätzlich zu Salz und Pfeffer eine Gewürzmischung verwendet, die ich Euch, wie die gesamte Produktpalette der Firma Herrmann, echt ans Herz legen kann. Ihr könnt aber genauso z.B. eine italienische Kräutermischung o.Ä. verwenden.


Zutaten für die Hackbällchen
  • 1 Zwiebel, in feinen Würfeln
  • 2 Knoblauchzehen, in feinen Würfeln
  • 2 EL Öl
  • 300 g gemischtes Hack oder Hack nach Wahl
  • 1 EL Gewürz nach Wahl, ich verwende den Gourmet-Kräutermix von Herrmann
  • 2 EL frische gehackte Petersilie oder Kräuter nach Wahl, ich verwende 8 Kräuter TK
  • 1 gehäufter TL Senf
  • 1 kleines Ei
  • 3 gehäufte EL Paniermehl, bevorzugt Panko
Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen, Hitze reduzieren, Zwiebel und Knoblauch darin glasig anschwitzen und abkühlen lassen. Danach mit den restlichen Zutaten vermischen und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Das Hack sollte dann zugedeckelt im Kühlschrank eine Stunde, gern auch länger, ziehen.


Den kleinen Zaubermeister mit etwas Butterschmalz dünn ausfetten.
  • 2-3 Zwiebeln, in Segmente von 0,5 cm geschnitten
  • 1 gelbe Paprika, geviertelt, geputzt und in 0,5 cm breiten Streifen
  • 200-250 g Tomatenpolpa oder stückige Tomaten
  • 1 TL Gewürz nach Wahl, ich verwende den Gourmet-Kräutermix von Herrmann
Zwiebeln auf dem Boden auslegen, etwas salzen und pfeffern. Paprika draufgeben, mit Gewürz bestreuen. Dann die Tomatenpolpa drübergießen. Die Hackmasse zu 12 Bällchen formen und obenauf verteilen.


Deckel auflegen und kleinen Zaubermeister auf unterster Schiene auf einem Rost in den Backofen stellen.


Backofen auf 190°C U/O einstellen und eine Stunde backen. Dann den Deckel abnehmen und weitere 15 Minuten backen, ich drehe nach der Hälfte der Zeit die Hackbällchen um, damit sie rundherum Farbe bekommen.
  • 50 g frisch geriebener Parmesan oder Reibekäse / Feta nach Wahl
Hackbällchen mit Käse bestreuen, Backofengrill zuschalten und backen, bis der Käse geschmolzen und goldgelb ist; das dauert nur wenige Minuten. Nach Belieben noch mit etwas Kresse oder gehackter Petersilie bestreuen.


Dazu schmeckt Reis, Nudeln oder auch ein Baguette.


1 Kommentar:

  1. Heute für meine Familie gekocht, waren alle super begeistert :) Danke für den Tipp LG Julia

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.