Westerlinder Ozeantorte

02.02.2016
Westerlinde, so heißt das kleine niedersächsische Dörfchen mit 300 Seelen im LK Wolfenbüttel, in dem ich aufgewachsen bin. Es gibt dort eine Feuerwehr und einen Schützenverein, und immer, wenn einer dieser Vereine etwas zu feiern hatte, backten alle Frauen fleißig für ein Tortenbuffet. Jede Frau hatte dabei so ihren Lieblingskuchen, und Tante Margrit backte immer die Ozeantorte. Mittlerweile ist mir diese Torte unter Namen wie Himmels-oder Friesentorte untergekommen, aber meist wird sie mit Sahne und Früchten gefüllt wie z.B. die Himmelstorte mit Heidelbeer-Mascarpone-Füllung. Nicht so die Westerlinde Ozeantorte, sie bekommt eine Cremefüllung aus Apfel- und Zitronensaft als Pudding aufgekocht und dann mit Sahne vermischt. Sehr lecker, sehr erfrischend und genau richtig als Geburtstagskuchen für die Bürokollegen.


Zutaten für die Böden
  • 100 g weiche Butter
  • 120 g Zucker
  • 4 Eigelb, Gr. M
  • 150 g Mehl, Type 405
  • 1 TL Backpulver
Butter und Zucker schaumig rühren, dann die Eigelbe unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und ebenfalls unterrühren. Backpapier in zwei Springformen mit 26 cm Durchmesser einklemmen und den Rand leicht einfetten. Den Teig gleichmäßig verstreichen, das geht am Besten mit einer kleinen Winkelpalette oder einem Tortenheber.
  • 4 Eiweiß, Gr. M
  • 200 g Puderzucker
  • 50 g Mandelblättchen
Eiweiß steif schlagen, dann den Puderzucker unterschlagen. Masse halbieren und auf den beiden Böden verteilen, mit einem Eßlöffel Wellen eindrücken. Mit Mandelblättchen bestreuen und bei 180°C Umluft 25-30 Min. backen, dann abkühlen lassen.

Zutaten für die Füllung
  • 2 Blatt Gelatine
  • 500 ml Apfelsaft, bevorzugt natürtrüb
  • 75 g Zucker
  • 2 Pck. Vanillepuddingpulver
  • Saft von 1 Zitrone
  • 2 Becher Sahne, bevorzugt Bio ohne Carrageen
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Puddingpulver mit etwas Apfelsaft klumpenfrei anrühren. Restlichen Apfelsaft mit Zucker aufkochen, Puddingpulver einrühren und einmal aufkochen lassen. Ausgepreßte Gelatine und Zitronensaft unterrühren, in eine Schüssel umfüllen und unter gelegentlichem Umrühren erkalten lassen. Sahne steifschlagen und unterheben.
Einen Boden auf eine Torten platte setzen und den Springformrand wieder umlegen. Creme auf dem Boden verteilen. Zweiten Boden auflegen und mindestens 3 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen. Ich schneide den zweiten Boden gleich in Tortenstücke und lege sie auf, das macht das Aufschneiden einfacher.


Das doppelte Rezept ist geeignet für ein Blech wie auf den Fotos zu sehen, ich benutze dafür meine Kuchenform mit Deckel mit einer Größe von 42 x 29 cm.

noch nicht zurückgeplaudert, sei die/der Erste

Kommentar veröffentlichen