Ofenröstkartoffelsalat

05.04.2016
Einen ähnlichen Kartoffelsalat gibt es hier schon als Bratkartoffelsalat mit Bohnen und Bacon, aber dieses Mal fiel mir als Verwertung für wunderbare Drillinge der Salat von Sandra ein; sie röstet die Kartoffeln einfach im Backofen, sehr einfach und praktisch und auch wesentlich fettärmer, als sie in der Pfanne zu braten. Man kann anstelle der Drillinge auch gut Bamberger Hörnchen oder kleine, neue Kartoffeln nehmen, die jetzt auf den Markt kommen; im Notfall funktionieren natürlich auch große Kartoffeln, die man entsprechend kleinschneidet. Die Schale sollte dünn sein, da die Kartoffeln nicht geschält werden.


Zutaten
  • 650 - 750 g kleine Kartoffeln, möglichst Drillinge oder neue Kartoffeln
  • 2 EL Olivenöl 
  • 1/2 TL Salz
  • 1/4 TL Pfeffer
Backofen auf 180°C U/O vorheizen. Kartoffeln in Stpcke von ca. 2 x 2 cm schneiden. Mit Olivenöl, Salz und Pfeffer vermischen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. 30-45 Minuten backen, bis die Kartoffeln weich sind; dabei alle 15 Minuten wenden. Dann den Ofen auf 200°C hochstellen und ca. 10 Minuten backen, bis die Kartoffeln Farbe bekommen.


In der Zwischenzeit das Dressing und die weiteren Zutaten vorbereiten.
  • 125 g kleine Baconwürfel
  • 3 Lauchzwiebel, in feinen Ringen
  • 150 g Gewürzgurke, in feinen Scheiben, Halbscheiben oder Würfeln
  • 100 g Radieschen, in Stiften oder Scheiben
  • 2 EL frisch gehackte, glatte Petersilie
Baconwürfel in einer kleinen, beschichteten Pfanne knusprig auslassen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Baconfett in der Pfanne lassen. Lauchzwiebel, Gurke, Radieschen und Petersilie in einer Schüssel vermischen. Bacon dazugeben.


Zutaten für das Dressing
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 3 EL Apfelessig 
  • 1/2 - 1 TL Zucker 
  • 1 TL mittelscharfer Senf 
  • 1 TL körniger Senf 
  • 2 EL Olivenöl
Gemüsebrühe in der Pfanne mit dem Baconfett erwärmen. Apfelessig, Zucker und Senf unterrühren, bis sich der Senf aufgelöst hat. Mit einem Schneebesen das Olivenöl unterschlagen, mit Salz und Pfeffer abschmecken; das Dressing sollte kräftig und leicht süßsauer schmecken.

Röstkartoffeln zu dem Gurken-Radieschen-Gemisch geben, mit dem Dressing übergießen und alles vorsichtig vermischen. Zugedeckt 20 Minuten durchziehen lassen, er sollte noch leicht lauwarm sein.

Kommentare:

  1. Schaut der gut aus und so schön farbenfroh! Ich merke ihn mir in Deiner Variante gleich mal fürs Wochenende vor, es soll ja besseres Wetter geben, da könnte man den Grill anwerfen :D

    AntwortenLöschen
  2. Sieht total lecker aus!

    Gruß Dagmar

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.