Übernacht-Butter- und Campingwecken

03.04.2016
So richtig buttrige Brötchen, mit oder ohne Hagelzucker, noch leicht lauwarm frisch aus dem Ofen auf den Frühstückstisch - das ist was ganz Feines! Mit der bei mir sehr beliebten Übernacht-Methode gelingt das ganz einfach, der Teig ist in Minuten zusammengeknetet und geht bei Zimmertemperatur langsam vor sich hin. Hagelzucker macht aus den Butterwecken Campingwecken, die es früher immer bei unserem Bäcker gab. Ich mag den Crunch vom Hagelzucker sehr gern; ebenso könnte man Schokolade mit einbacken für Schokoladenwecken.


Zutaten
  • 300 g Mehl
  • 40 g Zucker
  • 115 g Milch
  • 10 g Frischhefe
  • 1/4 TL Salz
  • 1 Eier, Gr. M
  • 70 g weiche Butter
Am Vorabend Mehl mit Zucker in der Rührschüssel mischen und in der Mitte eine Mulde formen. Milch leicht erwärmen und Hefe darin auflösen. In die Mulde geben, mit etwas Mehl vermischen und zugedeckt 10 Minuten anspringen lassen. Ei zugeben und dann die Knetmaschine auf Stufe 1 ca. 2 Minuten laufen lassen, bis sich ein Teig bildet. Salz einrieseln lassen und weitere 2 Minuten auf Stufe 2 laufen lassen. Dann die Butter in kleinen Flocken nach und nach zugeben und 4 Minuten weiterkneten. Es sollte sich ein geschmeidiger Teigball bilden, der sich vom Schüsselrand deutlich löst.


Teig in eine nicht zu kleine Schüssel mit Deckel geben und bei Zimmertemperatur bis zum nächsten Morgen gehen lassen.


Den Teig in 8 Portionen teilen, ich wiege ihn dazu ab. Bei mir ergaben sich Portionen zu je 71 g. Jede Portion rundschleifen und dann zu einer 10 cm langen Rolle formen. Rollen mit Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit einem Geschirrtuch abgedeckt eine weitere Stunde gehen lassen.


Zutaten für das Eiwasch
  • 1 Eigelb, Gr. M
  • 2 EL Milch
Eigelb durch ein feines Sieb streichen und mit der Milch gründlich vermischen. Die Teiglinge damit bestreichen und trocknen lassen. Jetzt den Backofen auf 200°C U/O vorheizen. Wenn der Backofen heiß ist, die Teiglinge erneut mit Eiwasch bestreichen und entweder einschneiden oder mit Hagelzucker bestreuen.


Blech auf der 2. Schiene von unten einschieben, auf den Boden etwas Wasser gießen, um Dampf zu erzeugen. Wecken 20-22 Minuten goldgelb backen, dann auf einem Rost abkühlen lassen.

Kommentare:

  1. Wow, sehen die lecker aus....Rezept ist schon gespeichert.
    Lg
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  2. Das Rezept nehm ich direkt mal mit. Schmecken sicherlich auch mit Rosinen gut - Rosinenbrötchen hat sich nämlich der Italiener gewünscht ;)

    AntwortenLöschen