Pasta mit Bratwurstbällchen in cremiger Fenchel-Parmesan-Sauce

17.06.2016
Fenchel habe ich vor vielen Jahren in Italien kennengelernt, wo er mit einer Béchamelsauce gratiniert serviert wurde. Bis dahin hatte ich dieses leckere Gemüse nicht gekannt, maximal einen Fencheltee getrunken, und ich mag ihn einfach. In diesem Rezept steckt er auch in einer cremigen Sauce und paßt perfekt zu den würzigen Bratwurstbällchen.


Zutaten
  • 300 g feine, ungebrühte Bratwurst (2-3 Stück)
  • 1 EL Butterschmalz
Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne erhitzen und das Bratwurstbrät in kleinen Bällchen aus dem Darm direkt in die Pfanne drücken. Bällchen rundherum anbraten und aus der Pfanne nehmen. 
  • 400 g Fenchel, entstrunkt gewogen, geviertelt und in 0,5 cm breiten Streifen
  • 300 ml Wasser
  • 1 TL Gemüsebrühpulver
  • 100 ml Sahne
  • 2 EL gehackte Kräuter, ich nehme 8 Kräuter TK
  • 75 g Parmesan
Fenchel in die Pfanne geben und anschwitzen. Mit Salz und Pfeffer würzen, Wasser, Gemüsebrühpulver und Sahne angießen, Hitze reduzieren und zugedeckt schmoren, bis der Fenchel weich ist. Kräuter und Parmesan unterrühren und schmelzen lassen. Bratwurstbällchen wieder zugeben und erwärmen. Wenn die Sauce zu flüssig ist, einfach einen TL Mehl zugeben und aufkochen lassen.
  •  200 g Pasta nach Wahl (z.B. Maccheroni von Barilla)
Pasta in Salzwasser kochen, abgießen und zur Sauce geben. Mit Parmesan bestreut servieren.

1 Kommentar:

  1. Heute nachgekocht, nicht zum letzten Mal, ich bin begeistert. Und nicht nur ich: der Mann motzte erst, warum ich die feinen Bratwurstbällchen mit Fenchel traktiere, dann wollte er einen Nachschlag und zuletzt fand er, so könne ich Fenchel ruhig öfters kochen...

    LG, Julia

    AntwortenLöschen