Backofenfisch mit Feta, Tomaten und Kräutern ~ Papierkram mal auf die ganz leckere Art und Weise
[Instafreunde zu Gast]

09.07.2016
Heute ist nicht Freitag, aber es gibt Fisch! Und zwar von meiner liebsten Marion aka Mickey, die Ihr unter bei Instagram unter dem Namen die_hansedeern findet. Sie betreibt auch einen tollen Blog, auf dem es noch mehr Rezepte und ganz viel Selbstgenähtes im maritimen Look gibt. Alles, was mit Wasser zu tun hat, ist ihr Ding - und das, wo sie auf dem Trockenen im Taunus lebt. Außerdem hat sie fast die gleiche 'Macke' wie ich, sie fotografiert immer wieder gern ihre Füße, vornehmlich auf wunderschönen Fliesenböden, die sie bei ihrer beruflichen Herumreiserei entdeckt. So, liebe Mickey, Leinen los, auf geht der Törn...

Papierkram, wie das Pangasiusfilet mit Feta, Tomaten und Kräutern aus dem Ofen ist genau das Richtige für ein fixes und herrlich leichtes Abendessen.


Zutaten
für den Kapitän und sein Smutje ;o)
  • 400 g Pangasiusfilet oder ein anderes Fischfilet nach Wahl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 g Tomaten
  • 1 EL Petersilie
  • 200 g Feta
  • ein paar Zweige Thymian
  • 1 EL Zitronensaft
  • Meersalz
  • Pfeffer aus der mühle
  • Backpapier
Je einen Bogen Backpapier auf zwei ausreichend große, feuerfeste Teller oder Schalen legen. Das Fischfilet waschen, trocken tupfen, teilen und auf das Backpapier legen. Mit etwas kalt gepreßtem olivenöl beträufeln und kräftig mit Pfeffer aus der Mühle pfeffern. Knoblauch schälen, fein hacken und auf den Filets verteilen. Tomaten waschen, Stielansatz entfernen, in Scheiben schneiden, auf die Fischfilets legen und mit der gehackten Petersilie bestreuen. Feta über die Tomaten bröckeln und mit den Thymianzweigen belegen. Mit Olivenöl und ein wenig Zitronensaft beträufeln.


Das Backpapier zu Päckchen zusammenfalten. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C U/O ca. 20 Minuten garen. Anschließend die Päckchen öffnen, das Backpapier grob beschneiden, nochmals pfeffern, mit Meersalz salzen und servieren. Wir haben frisches Ciabatta dazu gegessen.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!
Liebe Grüße
Mickey 
 __________________________________________________________________________

Liebe Mickey,

auch Dir ganz herzlichen Dank für Deinen 'Fußabdruck' auf meinem Blog. Pangasius ist ja ein nicht ganz umstrittener Fisch, daher bitte ich, unbedingt die Herkunft zu hinterfragen und auf ein Bio-oder MSC-Siegel zu achten. Die Kombination mit Tomate und Feta gefällt mir sehr gut und die Zubereitung im Backpapier auch, das wird ausprobiert!

Kommentare:

  1. Das Rezept hört sich gut an, auch wenn ich keinen Pangasius verwenden würde, aber es gibt ja noch andere Fischsorten.

    Lieben Dank Jacky

    AntwortenLöschen
  2. Danke, liebe Tanja. Ich freue mich, dass ich in deiner leckeren Runde dabei sein durfte. Bei Lebensmitteln geh ich auf Nummer siche, deshalb gab es bei mir Bio-Pangasius vom Fischhändler meines Vertrauen.
    Viele liebe Grüße
    Mickey

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.