herzhafte Quark-Dinkel-Minigugl ~ mit einem Haps sind sie im Mund
[Instafreunde zu Gast]

23.07.2016
Meine Idee, meine Instafreunde sich hier mit einem Rezept verewigen zu lassen, gefällt mir immer mehr. Mal über den Tellerrand in fremde Kochtöpfe und Backöfen zu luschern kann ja nie schaden, und so habe ich heute Sandra zu Gast, die Ihr bei Instagram als sanni17377 findet. Liebe Sanni, Du hast das Wort...

Mein Name ist Sandra, 39 Jahre, aus Leverkusen, Mama von zwei tollen, fußballverrückten Jungs und seit fast 16 Jahren verheiratet mit einem fußballverrückten Mann! Ich koche und backe für mein Leben gern, kann nur sehr schwer an Koch-oder Backheften vorbeigehen, bin ein großer Jamie Oliver Fan! Mein Traum ist es,ein kleines Café zu eröffnen,in dem ich kleine,aber feine Köstlichkeiten anbieten kann. Und hier kommt das Rezept für meine Gugl, die ruckzuck gemacht sind und sooo vielfältig!  


Zutaten
  • 250 g Magerquark
  • 200 g Dinkelmehl (wahlweise eine Hälfte durch Dinkelvollkorn ersetzen)
  • 1 Ei, Gr. M
  • eine Handvoll kernige Haferflocken
  • 1 Zucchini, fein geraspelt
  • 1 Möhre, fein geraspelt
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • etwas Salz
  • Kräuter nach Belieben (ich nehme meistens Oregano und Thymian)
Den Ofen auf 180° Umluft vorheizen.
Alle Zutaten gut miteinander vermischen. Dann die Masse jeweils zur Hälfte in Mini-Guglhupf-Förmchen füllen; ich schwöre dabei immer noch auf meine Silikon- Mini-Guglform.
Mit Meeralz und Kräutern bestreuen und für ca. 20 Minuten im Ofen backen. In den Förmchen auskühlen lassen und dann herausnehmen und genießen.

Die Gugl lassen sich toll variieren, z.B.mit Oliven und getrockneten Tomaten, Möhren und Nüssen, Schafskäse und Peperoni..oder einfach mal pur...und eignen sich sehr gut für´s Grillbuffet.

 __________________________________________________________________________

Liebe Sandra,

auch Dir ganz herzlichen Dank für Deinen Fußabdruck auf meinem Blog. Minigugl gibt es hier ja auch öfter im Greenwaycastle, aber die herzhafte Variante habe ich noch nie probiert. Das wird sich jetzt dank Deines Rezeptes bald ändern. Ich könnte mir gut vorstellen, sie noch mit einer Frischkäsecreme zu toppen.

Kommentare:

  1. Hallo Tanja,
    ich wollte noch Bericht erstatten :-))
    Kurz und knackig: alles war sehr lecker, kam prima an und die Rezepte wurde erbeten. Was gibt es besseres als so ein Kompliment?!
    Dir erneute DANKE! für viele leckere Rezepte!
    Herzlichst aus dem tiefen Süden
    Ilona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ilona,
      ich freue ich riesig über so eine Ehre und tolle Nachricht, das ist das Fleur de Sel in meiner Bloggersuppe ;o)
      Ich wünsche Dir noch ein ganz zauberhaftes Wochenende, liebe Grüße vom Niederrhein
      Tanja

      Löschen
  2. Hallo Tanja,
    bin durch Zufall auf Deinen Blog gestoßen und habe grad eine ganze Weile
    damit verbracht, Deine Leckereien zu bewundern und mir auch das eine und
    andere Rezept abzuschreiben, damit ich es probieren kann.
    Auch ich koche und backe sehr gerne, bin aber auch anderweitig sehr kreativ !!
    Die Gugls finde ich ganz besonders lecker und die werde ich bestimmt nach backen !!
    Herzliche Wochenendgrüße Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Renate,
      danke für Deine lieben Worte und ganz herzlich willkommen auf meinem Blog. Ich freue mich immer riesig, wenn meine Rezepte gut ankommen und schmecken.
      Hab noch ein schönes Wochenende
      Tanja

      Löschen
  3. Hi Tanja,
    einen leckeren "Besuch" hattest du ja hier! Die herzhaften Gugel gefallen mir sehr gut! Kann ich mir grad toll zu Gegrilltem vorstellen und bestimmt kann man da auch toll variieren. Nebenbei: Einen schönen Blog hast du hier!
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.