Johannisbeerkuchen mit Dinkelmehl ~ auch als Ribislkuchen oder Träubleskuchen bekannt
[Instafreunde zu Gast]

16.07.2016
Heute habe ich mitten im Juli eine novemberlady zu Besuch, und hinter diesem Account bei Instagram steckt Marianne, die mit einem tollen Kuchen vorbeigekommen ist. Er paßt genau zur beginnenden Beerensaison. Meine Liebe, Du hast das Wort...

Mein Name ist Marianne, bin Jahrgang 1967, verheiratet und Mutter eine 28jährigen Sohnes. Ich arbeite bei einem großen Spielwarenhersteller nicht weit von unserem Wohnort entfernt. Bei mir geht es nicht immer der Reihe nach. Zuerst habe ich ein Kind bekommen und groß gezogen, dann habe ich meinen Herzmann kennengelernt und geheiratet. Vor fünf Jahren haben wir uns einen Traum erfüllt und unsere Scheune zu einem Wohnhaus umgebaut.
Meine größte Leidenschaft ist unser großer Garten, die Gestaltung und Pflege machen mir unheimlich viel Spaß und entspannt mich ungemein. Wir genießen unser Leben, lachen gern und viel und mögen gutes Essen, daher koche und backe ich auch sehr gerne. Durch Instagram bin auf Tanja vom Greenwaycastle gestoßen und lasse mich immer gern von ihren Ideen inspirieren.

auch Marianne hat #pillefüße ;o)

 Zutaten für den Mürbeteig
  • 250 g Dinkelmehl, Type 630
  • 125 g Butter
  • 65 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Milch
Aus den angegebenen Zutaten einen Mürbeteig kneten und in Folie gewickelt 20 Minuten kalt stellen.
Den Mürbeteig ausrollen, in eine gefettete Springform (26 cm) legen und mit einer Gabel mehrmals einstechen.
  • 1 Handvoll Semmelbrösel oder gemahlene Nüsse 
Semmelbrösel oder Nüsse auf dem Boden verteilen.

Zutaten für den Belag
  • 500 g frische Johannisbeeren 
  • 4 Eier, Gr. M
  • 200 g Zucker
  • 125 gemahlene Mandeln
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
Beeren waschen und von den Stielen abzupfen. Die Eier trennen, Eigelb mit etwas Zucker schaumig rühren. Die Eiweiß mit dem restlichen Zucker und Vanillinzucker zu Schnee aufschlagen. Die Mandeln unter die Masse rühren und zum Schluß die Beeren locker unterheben. Beerenmasse auf dem Boden verteilen. Backofen auf 190°C Umluft aufheizen und den Kuchen 60 Minuten backen.

 __________________________________________________________________________

Liebe Marianne,

auch Dir ganz herzlichen Dank für Deine #pillefüße auf meinem Blog. Johannisbeeren werden hier meist zu Gelee verarbeitet, aber ganz ehrlich steht genau so ein Kuchen schon ganz lange auf meiner Nachbackliste. Und ihn mit Dinkel zu backen, finde ich eine ganz tolle Idee. Übrigens drücke ich den Mürbteig gleich in die Springform und stelle die dann kalt, weil ich immer beim Ausrollen mit dem kalten Teig kämpfe ;o)

noch nicht zurückgeplaudert, sei die/der Erste

Kommentar veröffentlichen