Übernacht-Zwillingsbrötchen

27.07.2016
Bei Instagram habe ich diese tollen Übernacht-Brötchen gesehen und auf der Rezeptrecherche bin ich bei Lutz ausgekommen - ein Garant für gelingsichere Rezepte. Die Methode, Teig über Nacht im Kühlschrank gehen zu lassen, läßt die Verwendung von wenig Hefe zu und erzeugt durch die lange Reifung immer einen tollen Geschmack.


Zutaten
  • 500 g Weizenmehl, Type 550
  • 200 g Wasser
  • 100 g Vollmilch
  • 10 g Salz
  • 5 g Frischhefe
  • 5 g weiche Butter
  • 2 g Zucker
Alle Zutaten 5 Minuten auf kleinster und weitere 8 Minuten auf nächsthöhrere Stufe in der Küchenmaschine kneten lassen, bis ein fester, glatter und geschmeidiger Teig entstanden ist. 90 Minuten abgedeckt bei Zimmertemperatur gehen lassen, nach 45 Minuten einmal durchkneten.


Nach der Gehzeit den Teig erneut durchkneten und in 8 Portionen teilen, ich wiege den Teig dazu immer ab.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Teiglinge rund schleifen, je zwei Teiglinge  mit dem Schluß nach oben dicht aneinander legen. Blech in eine große Tüte geben (ich nehme einen unbenutzen Müllbeutel, gebe das Blech in den Kühlschrank, puste die Tüte leicht auf und verschließe sie mit einem Clip. Über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen. 


Am nächsten Morgen das Blech aus dem Kühlschrank nehmen und eine Stunde Zimmertemperatur annehmen lassen. Im Originalrezept soll man die Brötchen jetzt umdrehen; ich mag es allerdings, wenn die Brötchen aufreißen und so habe ich sie so auf dem Blech belassen. Brötchen tief einschneiden.


Backofen auf 230°C U/O aufheizen, das Blech auf der 2. Schiene von unten hineinstellen und auf den Boden etwas Wasser geben, um Schwaden zu erzeugen. Brötchen 20-25 Minuten backen, dabei nach 10 Minuten die Backofentür kurz öffnen, um den Schwanden abziehen zu lassen. Sofort nach dem Backen mit Wasser abstreichen oder einsprühen und auf einem Rost abkühlen lassen.

1 Kommentar:

  1. Toll, ist wieder ein Rezept nach meinem Geschmack...kommt sofort für nächste Woche auf die Liste..

    Lieben Gruß
    Dagmar

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Wenn Du mir eine Frage oder Nachricht zukommen lassen möchtest, schreib´mir gern eine Mail:

Name

E-Mail *

Nachricht *