Pasta mit Würzspinat und Tomate

08.09.2016
Aus dem sonntäglichen Supermarktbummel in den Niederlanden hatte ich mir einen großen Beutel Spinat mitgebracht, denn den essen wir am liebsten frisch und nicht aus dem Tiefkühler. Zusammen mit Pasta und frischen Tomaten wurde daraus ein schnelles Abendessen, daß gerade mal 15 Minuten in der Zubereitung gedauert hat. Als Pastasorte habe ich Gemelli von Barilla benutzt, was Zwillinge bedeutet und diese beiden miteinander verdrehten Stäbchen bleiben schön stabil beim Kochen.


Zutaten
  • 300 g Pasta nach Wahl, z.B. Gemelli von Barilla
Pasta in Salzwasser kochen, bis der gewünschte Gargrad erreicht ist. In der der Zwischenzeit den Spinat zubereiten.
  • 1 große oder 2 mittelgroße Zwiebeln, in groben Würfeln
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 gestrichener TL Salz
  • 2-4 Zehen Knoblauch, in feinen Würfeln
  • 1 Chilischote, fein gehackt, nach Wunsch entkernt
  • 300 g frischer Blattspinat
Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Salz hinzugeben und anschwitzen. Dann Knoblauch und Chili dazugeben und weiterschmoren. Spinat zugeben, zusammenfallen lassen und mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuß kräftig würzen.

  • 200 g Cocktailtomaten, halbiert oder geviertelt
  • 150 g Parmesan
Pasta abgießen und in die Pfanne geben. Tomaten und eine Handvoll Parmesan unterrühren. In einer Schüssel anrichten, mit etwas Olivenöl beträufeln, restlichen Parmesan drüberstreuen oder dazu reichen.

Die Kommentarfunktion ist aus Schutz vor Spam und Beleidigungen deaktiviert.