Schiacciata con l´uva ~ passend zur Weinernte ein Originalrezept aus der Toscana
[Instafreunde zu Gast]

17.09.2016
Heute freue ich mich ganz besonders über meinen Samstagsgast, denn ich habe Besuch aus der Toscana - meiner heißgeliebten Toscana. Valentina, die auf ihrem Instaaccount toomuchtuscany eine Menge Sehnsuchtbilder dieser wunderbaren Region zeigt, ist mit ihrem diesjährigen Geburtstagskuchen zu Gast. So, liebe Valentina, Du hast das Wort...

Ciao, mein Name ist Valentina, ich bin eine 100%ige Toscanerin mit Leib und Seele. Aufgewachsen bin ich zwischen Florenz und der Chianti-Region. Studiert, gearbeitet und gelebt habe ich schon in New York, London und Bologna, aber ich habe meine Heimat so sehr vermißt, daß ich zurückgekehrt bin. Ich lebe in der Region Mugello und schreibe über mein dolce vita auf meinem Blog Too Much Tuscany. Außerdem könnt Ihr mich noch bei Lo-Studio finden.

Ich bringe Euch heute eine Schiacciata con l´uva mit, die gerade jetzt zur Weinernte von August bis Anfang November sehr häufig gebacken wird. Sie ist wie ein süßes Brot, gefüllt und belegt mit Trauben. Normalerweise werden dunkle Trauben genommen, aber ich nehme lieber helle, die ich mit Walnüssen und manchmal auch frischen Feigen ergänze.


Zutaten
  • 400 g Weizenmehl, Type 812 (ersatzweise 250 g Type 1050 und 150 g Type 550er)
  • 200 g Zucker
  • 25 g Frischhefe
  • lauwarmes Wasser
  • 2 EL Olivenöl, extra virgine
  • 1 Prise Salz
  • 500 g helle Weintrauben, möglichst ohne Kern, gewaschen und evtl. halbiert
  • 6 Walnüsse, geviertelt
Zubereitet wird die Schiacciata wie ein Brot-oder Pizzateig.
Mehl, Zucker, Salz und Hefe in eine Schüssel geben, Öl und soviel Wasser hinzufügen, bis sich ein weicher Teig gebildet hat. Diesen am Besten von Hand 5 Minuten kneten, bis er glatt und geschmeidig ist; es geht aber auch gut in der Küchenmaschine. Schüssel mit einem Baumwolltuch zugedeckt 2 Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen, damit der Teig aufgehen kann.
Teig in zwei Teile teilen und jedes mit einem Rollholz auf 1 cm Dicke rund ausrollen. Backofen auf 180°C U/O aufheizen. 

Ein Pizzablech oder ersatzweise ein Backblech mit Backpapier auslegen und den ersten Teig drauflegen. Die Hälfte der Weintrauben und der Walnüsse verteilen und mit Zucker bestreuen. Zweiten Teig drüberlegen und an den Rändern gut verschließen. Mit etwas Olivenöl bepinseln und in den Lücken, die durch die darunterliegen Weintrauben entstanden sind, die restlichen Weintrauben und Walnüsse verteilen. Mit Zucker bestreuen und ca. 45 Minuten backen, bis es leicht braun ist.
__________________________________________________________________________

Ciao Valentina,

thank you so much for your recipe, it was a big big pleasure to have you on my blog with this Tuscan speciality. Maybe it will come off to meet during our next holidays in may and you can show us your Tuscany. Big hugs from Germany to Italy! <3

1 Kommentar:

  1. Was für ein geniales Rezept! Das ist mir so ja noch nie untergekommen. Ich weiß nicht, ob das angebracht ist, aber ich würde eiskalt dazu Käse mampfen :D Eine wunderbare Kombi, wenn man Weintrauben und Walnüsse hat!

    AntwortenLöschen