Knusperwaffeln

31.10.2016
Wenn es nach dem Lieblingsmann gehen würden, gäbe es hier morgens, mittags und auch abends frisch gebackene Waffeln. Während ich eher herhafte Sachen mag, liebt er alles Süße und Waffeln stehen da ganz oben auf seiner Liste. Einige Rezepte finden sich schon hier auf dem Blog, heute kommt noch ein Rezept dazu, bei dem die Waffeln durch die Sahne die Waffeln beim Abkühlen aufknuspern. Man kann die Waffeln in einem Herzwaffeleisen oder in einem für belgische Waffeln abbacken. Bei den dicken Waffeln fülle ich das Waffeleisen nicht ganz voll Teig, so sehen die Waffeln hübsch zippelig an den Rändern aus.


Zutaten
  • 125 g weiche Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 2 Eier, Gr. M, getrennt
  • 75 g Weizenmehl, Type 405
  • 40 g Speisestärke
  • 1 gestrichener TL Backpulver
  • 100 g flüssige Schlagsahne
Eiweiß mit einer Prise Salz zu Eischnee aufschlagen. Butter und Zucker schaumig schlagen. Eigelb zugeben, dann nach und nach das mit Speisestärke und Backpulver vermischte Mehl. Sahne unterrühren, zum Schluß den Eischnee unterheben.

Waffeleisen aufheizen, mit etwas Butter oder Öl auspinseln und nach und nach die Waffeln abbacken. Auf einem Rost abkühlen lassen, dabei knuspern die Waffeln auf.

Nach Belieben mit Puderzucker bestreuen oder mit Sahne und Früchten genießen.

1 Kommentar:

  1. Hmm, nehme mir direkt mal den Teller....wie lecker sehen die denn aus.

    Lieben Gruß
    Dagmar

    AntwortenLöschen