Rote Bete-Salat mit Senf-Crème fraîche-Sößchen nach Martina und Moritz

26.12.2016
Dieser Salat ist ebenso einfach wie genial und zudem auch noch richtig lecker. Er ist schnell zusammengemischt und schön angerichtet auf Tellern und gekrönt mit etwas geräuchertem Forellenfilet macht das Ganze wirklich was her. 


Zutaten
für 4 Personen
  • 500 g Rote-Bete-Knollen, gegart, gern vakumierte Ware
  • 1 säuerlicher Apfel, in feinen Würfeln
  • 2-3 Essiggurken, in feinen Würfeln
  • 1 Zwiebel, möglichst rot, in sehr feinen Würfeln
  • 1-2 EL Kapern
  • einige Spritzer Balsamico
Eine größere Rote Bete-Knolle in feine Scheiben hobeln, die restlichen in 1 cm große Würfel schneiden.  Die Würfel mit den restlichen Zutaten mischen. Mit den Scheiben einen Spiegel auf den Tellern ähnlich einem Carpaccio auslegen.
Zutaten für das Sößchen
  • 1 EL Senf
  • 1 EL körniger Senf
  • 2 EL Apfelessig
  • 100 g Crème fraîche
  • 2 EL Öl
  • 2 EL gehackte frischer Petersilie
  • 2 EL gehackter frischer Dill
Alle Zutaten miteinander vermischen, zum Salat geben und vorsichtig untermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kurz durchziehen lassen und dann auf dem Rote Bete-Spiegel anrichten. Ich habe dafür einen Ring benutzt.
  • 2 geräucherte Forellenfilets 
Filets der Länge nach teilen und je zwei Stücke über den Salat geben. Mit etwas Dill verzieren.

Die Kommentarfunktion ist aus Schutz vor Spam und Beleidigungen deaktiviert.

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.