geschichtete Schweinemedaillons in Eihülle mit Ananas und Zwiebeln in süßsaurer Sauce

01.12.2016
Der Name ist etwas sperrig, aber ich fand, es muß alles rein, was das Gericht so wahnsinnig lecker macht. Das Schweinefilet bleibt durch die Eihülle so richtig schön saftig und badet dann zusammen mit geschmorten Zwiebeln und Ananas in einer würzigen Sauce und während ich das jetzt schreibe, läuft mir schon wieder das Wasser im Mund zusammen.
Ananas habe ich aus der Dose verwendet, da auch Ananassaft benötigt wird, aber es funktioniert natürlich auch mit frischer. Ich hatte eine Dose mit großen Stücken erwischt, die als Tortenstücke deklariert waren, das gefiel mir sehr gut. Man kann natürlich auch Ringe nehmen und sie selbst kleinschneiden.


Zutaten
  • 500 g Schweinefilet
Schweinefilet in 1 cm dicke Scheiben schneiden.

Zutaten für die Eihülle
  • 2 Eigelb, Gr. M
  • 1 TL Salz
  • 1/4 TL Pfeffer
  • Saft einer halben Zitrone
  • 4 EL Ananassaft
  • 4 leicht gehäufte EL Mehl
Zutaten gründlich miteinander vermischen, es sollte sich ein zäher Brei ergeben. Etwas Butterschmalz oder anderes Bratfett in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Hitze leicht reduzieren. Filetscheiben in der Eimischung wälzen und dann in der Pfanne kurz von beiden Seiten braten, bis die Eihülle stockt und Farbe bekommt, dann herausnehmen.
  • 2 Zwiebeln, in 0,5 cm breite Segmente geschnitten
Zwiebeln in der Pfanne anschmoren, bis sie weich sind. 
  • 1 kleine Dose Ananasstücke (340 g EW)
Ananasstücke abgießen, den Saft auffangen. Die Hälfte der Filetscheiben in einen kleinen Zaubermeister, einen 10 Minuten gewässerten Römertopf oder eine Auflaufform geben, zu der es einen Deckel gibt. Dann die Hälfte von Zwiebeln und Ananas draufgeben und das Ganze wiederholen. 

Zutaten für die Sauce
  • 2 EL Tomatenmark 
  • 150 ml Wasser
  • 150 ml Ananassaft
  • 1 TL Gemüsebrühpulver
  • 1 TL Currypulver
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Zucker
  • 1 EL Ketjap Manis oder ersatzweise Sojasauce 
  • 1 leicht gehäufter TL Speisestärke
Alle Zutaten gründlich miteinander verquirlen und über das geschichtete Filet geben. Zugedeckelt im Kühlschrank ein paar Stunden durchziehen lassen, gern auch über Nacht.


Auflaufform zugedeckelt auf einen Rost in die Mitte des Backofens stellen, dann erst den Backofen auf 190°C U/O einschalten und 45-50 Minuten backen, bis die Sauce gebunden ist und blubbert. Vielleicht dauert das je nach Form auch ein wenig länger.

Die Kommentarfunktion ist aus Schutz vor Spam und Beleidigungen deaktiviert.

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.