Geburtstagsbuffet 2017

31.01.2017
Wenn ich in der Arbeit etwas zum Geburtstag ausgebe, dann ordentlich. Nichts finde ich schlimmer, als sich das ganze Jahr über bei allen 'durchzufressen', um dann am eigenen Ehrentag ein furztrockenen Kuchen oder Kekse hinzustellen, die dann noch nichtmal für alle reichen. 
Meist haben die Buffets bei mir ein Motto uns so gab es in der letzten Jahren schon ein 70er-Retrobuffet zum 40., ein italienisches und ein niederländisches Buffet. Natürlich gab es auch schon das klassische deutsche Buffet mit Wurst, Käse, Mett und Brötchen, aber in diesem Jahr war mir irgendwie nach türkisch (oder zumindest türkisch angehaucht) und ich habe mir einige leckere Dinge einfallen lassen, die meine Kollegen mit viel Lob verschnabuliert haben.


Ich habe angeboten:

Tepsi Böreği ~ Börek mit Salça-Rinderhack, Schafskäse und Kartoffeln
Solero-Dessert

dazu noch Ayran und Baguette, beides selbstgekauft ;o)

Alle fettgedruckten Rezepte sind bereits im Blog und mit einem Click erreichbar, die restlichen folgen. 

Ich hatte mir die Rezepte vorher ausgedruckt, eine genaue Einkaufsliste geschrieben und dann am Sonntag nachmittag bis auf das Börek alles vorbereitet. Das Börek habe ich Montag morgen gleich beim Aufstehen zusammengebaut und in den Backofen geschoben, so daß es schön frisch und noch leicht warm war, als ich im Büro ankam. Und da ich nicht viel wieder mit nach Hause nehmen mußte, scheint es auch alles sehr gut geschmeckt zu haben ;o) 

Kommentare:

  1. Und das Auto hat auf dem Weg zur Arbet bestimmt wundervoll nach dem warmen Börek gerochen *hhhmmm* ♥♥♥ Auf das Rezept freu ich mich schon!
    Knuddelgruß! Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ob... wie eie rollende Imbissbude ;o)

      Knuddelgruß zurück, Tanni

      Löschen
  2. Also hätte ich das gewußt...ich hätte mir Zeit genommen. :-))
    Da hast Du Dich aber wirklich ins Zeug gelegt, liebe Tanja. Und ich denke wie Du ´wenn schon,denn schon! Einmal an einem Geburtstag hatte ich nicht genug...das ist noch heute ein Traum und wird mir nie mehr passieren.

    An türkische Küche habe ich mich bislang nicht dran gewagt, obwohl mir die sehr schmackhaft erscheint. Vielleicht sollte ich mal...
    Liebe Grüße aus dem Schmuddelwetter-Süddeutschen Teil der Republik
    Ilona

    AntwortenLöschen