ofengeschmortes Schaschlik

26.02.2017
Ich weiß nicht, ob es bei anderen Foodbloggern auch so ist, aber da ich sehr viele Rezepte lese und anschaue, träume ich auch öfter davon, was ich noch so alles ausprobieren könnte.
Im Traum erschien mir also ein großer Topf voller Schaschlik in einer herrlichen Sauce schwimmend und gleich am nächsten Tag habe ich dieses in die Tat umgesetzt.


Zutaten für die Spieße
für 12 kleine Spieße, ca. 15 cm
  • 1 kg Schweinefleisch, Schulter oder Nacken
  • 400 g durchwachsener Speck, möglichst wenig Fettanteil, in 1 cm dicken Scheiben
  • 2 Gemüsezwiebeln
Fleisch in ca. 3 cm große Würfel schneiden. Speck in 1 cm breite Streifen schneiden. Zwiebeln halbieren und dann nochmal vierteln. Fleisch, Speck und Zwiebeln abwechselnd auf Holzspieße stecken.


In einer großen Pfanne in Butterschmalz rundherum kräftig anbraten.

 
Zutaten für die Sauce
  • 2 Paprika, rot und grün, geviertelt, in feinen Streifen
  • 1 Gemüsezwiebel, in Würfeln
  • 1 TL Salz
  • evtl. Reste von Speck und Zwiebel von den Spießen, gewürfelt
Etwas Butterschmalz in einer Pfanne, zu der es einen Deckel gibt, erhitzen, Paprika und Zwiebel mit Salz darin anschwitzen.

  • 1 TL Currypulver
  • 1 kleine Dose Tomatenmark 
  • 1 TL Zucker
Zufügen und kurz mitbraten.

  • 400 ml Hühnerfond
  • 1 Dose passierte Tomaten (ich nehme Polpa von Mutti)
  • 150 ml Wasser
  • 125 ml Tomatenketchup
  • 125 ml Curryketchup (ich nehme Bull's-Eye Tomato Ketchup Spicy Curry)
  • 1 Glas Pusztasalat, abgetropft
Zutaten zugeben, aufkochen, dann die Hitze reduzieren und bei aufgelegtem Deckel 15 Minuten köcheln lassen.

Die Hälfte der Sauce in einen Bräter geben, Spieße hineinlegen und die restliche Sauce drübergießen. Bei 160°C Umluft zugedeckelt im Backofen 2 Stunden schmoren.


Ich empfehle, die Schaschlik einen Tag im Voraus vorzubereiten und den Bräter nach den 2 Stunden abkühlen zu lassen. Am nächsten Tag dann bei 100°C langsam wieder erwärmen für 2-3 Stunden, das gibt dann das richtige Imbissbudenfeeling, wo die Schaschlik auch oft stundenlang schmoren.

Dazu schmeckt Baguette, Reis oder Pommes frites.

1 Kommentar: