lauwarmer Couscous-Gemüse-Salat mit marinierten Rindfleischstreifen

09.03.2017
Suppengemüse ist eine echte Geheimwaffe in meiner Küche. Ein Bund ist nicht teuer und biete eine kleine Menge verschiedener Gemüse, die sich vielfältig einsetzen lassen. Bereits hier im Blog findet Ihr die Backofenkartoffeln mit Gemüse-Hack nach Jamie Oliver und die Asia-Reisnudelpfanne mit Suppengemüse und Hähnchenstreifen, heute gibt es mal eine Variante mit Couscous und würzigen Rindfleischstreifen.


Zutaten für das Rindfleisch
  • 300 g Rindfleisch, geeignet zum Kurzbraten, z.B. Minutensteaks oder Filet
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 EL Ketjap Manis
  • 1 TL Sambal Oelek
Rindfleisch in knapp 1 cm breite Streifen schneiden und mit Sojasauce und Sambal Oelek mischen. In einer Schüssel mit Deckel oder einen Gefrierbeutel geben und für ein paar Stunde, besser über Nacht, durchziehen lassen.

Zutaten für den Salat
  • 125 g Couscous
  • 210 g Wasser
  • 2 EL Sojasauce
Couscous in eine Schüssel geben. Wasser mit Sojasauce aufkochen, über den Couscous geben und 10 Minuten zugedeckelt ziehenlassen, dann mit einer Gabel auflockern.
  • 4 EL Öl
  • 4 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 Zwiebel, klein, halbiert
  • 1 Bund Suppengemüse (Möhre, Sellerie, Lauch),  alles in feinen Streifen von 5 cm Länge
  • 150 g Zuckerschoten, in feinen Streifen 
Öl in einer Wokpfanne erhitzen und das Gemüse darin knackig unter ständigen Rühren anbraten. Kräftig mit Sojasauce, Ketjap Manis und Sambal Oelek abschmecken und zum Couscous geben. Alles vermischen und auf einer Platte oder in einer großen Schüssel ausbreiten.

Rindfleisch auf einem Sieb abtropfen und in einer heißen Pfanne scharf kurz anbraten, auf den Couscoussalat geben; nach Belieben mit Sesam bestreuen und genießen.

Die Kommentarfunktion ist aus Schutz vor Spam und Beleidigungen deaktiviert.